02.10.2014, 18:13 Uhr

Besuch im Linzer Frauenhaus

SP Frauen: "Es braucht eine Übergangswohnung in Perg und ein Frauenhaus im Mühlviertel"

PERG, LINZ. Gerne haben die SP-Frauen Bezirk Perg die Einladung des Linzer Frauenhauses angenommen, dieses zu besuchen und sich über die Struktur, Tätigkeiten und Aufgaben des Frauenhauses zu informieren. Die Vorsitzende des Frauenhauses, Dagmar Andree, und Geschäftsführerin Margarethe Rackl nahmen sich Zeit, um mit den Perger Frauen zu diskutieren.

„Schon beim Eintreten wurde uns allen klar, dass das Haus eine besondere Schutzfunktion wahrnimmt. Im Gespräch haben wir viel über die unterschiedlichen und vielseitigen Tätigkeiten der Sozialarbeiterinnen erfahren“, so die Bezirksvorsitzende der SP Frauen Perg, Sabine Schatz. „Wir konnten uns noch einmal überzeugen, dass eine Übergangswohnung eine komplett andere Funktion wahrnehmen muss, als dies ein Frauenhaus tut. Für uns bleibt jedenfalls klar: Es braucht eine Übergangswohnung in Perg und ein Frauenhaus im Mühlviertel“, unterstreicht Schatz die Forderungen der SPÖ Frauen im Bezirk.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.