03.11.2016, 16:18 Uhr

Drei Katsdorfer mit Goldener Medaille für Verdienste um die Republik ausgezeichnet

LH Josef Pühringer mit Maria Mader (Foto: Land OÖ/Kraml)
KATSDORF. Landeshauptmann Josef Pühringer hat am 27. Oktober 2016 drei Katsdorfer ausgezeichnet. Maria Mader, Franz Bauer und Manfred Hölzl erhielten die Goldene Medaille für Verdienste um die Republik.

Gemeinderätin außer Dienst Maria Mader:
Begründung des Landes: Als Mitglied im Ausschuss für Umweltschutz und Lebensraum, sowie im Bau- und Planungsausschuss zeigte Maria Mader großes Engagement für die Weiterentwicklung von Katsdorf. Ihr besonderer Einsatz galt der Umwidmung für Betriebsbaugebiete sowie der Errichtung von Gehsteigen.
Bereits ab 1997 war sie als Obmann-Stellvertreterin des Wirtschaftsbundes sehr aktiv und übernahm 2007 die Funktion der Obfrau des Wirtschaftsbundes, welche sie bis 2015 ausführte.
Als Chefin des Wirtschaftsbundes war ihr die Entwicklung der Gemeinde ein großes Anliegen. Sie setzte ihre internationale Erfahrung und ihr Know-how zum Wohle von Katsdorf mit Begeisterung ein. Ideen einbringen und umsetzen ist und bleibt ihre Leidenschaft.

Gemeinderat außer Dienst Franz Bauer
Begründung des Landes: Franz Bauer war 18 Jahre im Gemeinderat tätig und nahm vor allem als Mitglied und Obmann-Stellvertreter im Bau- und Planungsausschuss überaus aktiv an der Entwicklung und Gestaltung der Gemeinde Katsdorf teil.
Zu seinen Schwerpunkten zählten unter anderem die Bebauung Bodendorf Süd sowie der Ausbau von Siedlungsstraßen. Besonders zeichnet ihn sein Einsatz für die Errichtung des neuen Feuerwehrhauses aus.
Auch ehrenamtlich engagiert sich der Geehrte gern. So ist er seit 37 Jahren aktives Mitglied der FF Katsdorf, betreute 10 Jahre die Feuerwehrjugend und vermittelte den Jugendlichen viel feuerwehrtechnisches Wissen. Seit 12 Jahren ist er stellv. Obmann beim Obst- und Gartenbauverein.
Franz Bauer hat sich nicht nur als Gemeinderat, sondern auch als vorbildhaftes Mitglied der FF Katsdorf sehr verdient gemacht.

Gemeinderat außer Dienst Manfred Hölzl
Begründung des Landes: Als Mitglied im Ausschuss für örtliche Raumplanung und im Ausschuss für Umweltschutz und Lebensraum bzw. als Ersatzmitglied im Bau- und Straßenausschuss zeigte Manfred Hölzl großes Engagement für die Weiterentwicklung von Katsdorf. Ein besonderes Anliegen war ihm vor allem die Errichtung von Parkplätzen und Spielplätzen in den Siedlungen.
Darüber hinaus fungierte der Geehrte 10 Jahre als ÖVP-Finanzreferent und war
sechs Jahre ÖAAB-Obmann von Katsdorf.
Manfred Hölzl`s Wirken in der Volkspartei und seine Beiträge im Gemeinderat zeugen von hohem Verantwortungsgefühl, das sich auch in seinem Beruf als Polizist zeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.