08.02.2018, 17:15 Uhr

Update: Nach Hundeabgabe kommt keine Katzenabgabe

Danke allen, die mir ihre Katzenbilder zur Verfügung stellten. (Foto: Höbarth Erwin, Pabneukirchen)

1. Richtig in diesem Beitrag ist, dass Gemeinden in OÖ eine Hundeabgabe einheben müssen und diese heuer erhöht wurde.

2. Richtig ist, dass viele Gemeinden ihre Bürger von der Erhöhung der Hundeabgaben in Gemeindezeitungen/Bürgermeisterbrief informierten.

3.Richtig wiedergegeben wurde die Stellungnahme des Greiner Gemeinderates Karl Hohensinners.

4. Falsch ist, dass es die Bundes-Steueraufbringungs-Kommission in Wien gibt.
Gemeinden müssen keine Katzensteuer ab Sommer 2018 einheben.


5. In namhaften deutschen Medien (Frankfurter Allgemeinde, Spiegel online, Welt, Stern usw. wurde schon im Vorjahr das Thema einer Katzensteuer diskutiert. Die Diskussion wird auch in Österreich geführt.

6. Nicht richtig ist: Wachsame Bürger sind besonders in der warmen Jahreszeit- wenn irgendwo Fenster offenstehen - angehalten, zu schauen und zu horchen, ob jemand einen Vogel hat.

7. ES IST FASCHING. Es kommt keine Katzenabgabe in Österreich.

NACH HUNDEABGABE KOMMT ABGABE FÜR KATZEN!

Auf Tierhalter kommen in Österreich neue Belastungen zu. Die neu geschaffene Bundes-Steueraufbringungs-Kommission will auch Katzen und Vögel besteuern. WIEN/

LAND OÖ/BEZIRK PERG.  Auf den Hund gekommen ist man in Oberösterreich. So wie in der Gemeinde Waldhausen im Strudengau, Bezirk Perg,  flatterten in vielen Gemeinden des Landes den Hundebesitzern Schreiben ins Haus: „Mit 1. Jänner 2018 muss die Hundeabgabe aufgrund der Vorgaben des Landes OÖ auf 40 Euro erhöht werden. Abgabenermäßigungen gibt es nur für Wachhunde.“

Kritik vom Gemeinderat
„Ich weiß nicht, was die Gemeinde dafür leistet", kritisiert der Greiner Gemeinderat Karl Hohensinner diese Erhöhung, die auch in der Strudengaustadt beschlossen wurde. Frühhttps://www.meinbezirk.at/perg/politik/nach-hundea... wurde das Geld aus der Hundesteuer gebraucht, damit die Gemeindearbeiter den Hundekot wegräumen. Heute erhöht man die Hundesteuer und zwingt andrerseits die Hundehalter selbst, den Hundekot zu entfernen. Überall werden sogenannte "Gackisacki" Automaten hingegeben. Die Hundebesitzer sollen lediglich durch eine dünne Folie geschützt mit den Händen den noch warmen Hundekot aufsammeln und in einer Tasche nach Hause tragen! Die Hundesteuer müsste eigentlich gesenkt und nicht erhöht werden! Man sieht, dass es sich hier um eine reine Steueraufbringungsmaßnahme handelt und nicht um die Bezahlung einer Leistung.“

Jetzt kommen Katzenabgabe und Vogelabgabe
Wie jetzt aus der Bundes-Steueraufbringungs-Kommission in Wien zu erfahren war, soll durch die sogenannte "Bundes-Steueraufbringungs-Verordnung" auf weitere Haustiere zugegriffen werden! Hinter diesem bürokratischen Wortungetüm steckt nichts anderes als eine Katzen- und Vogelsteuer!
Es geht hier auch um "Gleichstellung" der Bürger und Tierhalter, so die Logik der politischen Vertreter in der Bundes-Steueraufbringungs-Kommission. Die Höhe der Abgabe für Katzen und Vögel soll 50 Prozent der Hundeabgabe betragen.
Ab 1. Juli 2018 muss die Bundes-Steueraufbringungs-Verordnung von den Gemeinden beschlossen werden, wie von der zuständigen Kommission in Wien bekannt wurde.
Nachdem Hunde ihren Besitzern leichter zuzuordnen sind als Katzen, wird auf die Mithilfe wacher Mitbürger gesetzt, die aufgerufen werden, zweckdienliche Hinweise zur Halterfeststellung von Katzen und Vögeln der zuständigen Gemeinde zu melden.
 

Wachsame Bürger sind besonders in der warmen Jahreszeit- wenn irgendwo Fenster offenstehen - angehalten, zu schauen und zu horchen, ob jemand einen Vogel hat.

Danke allen, die mir ihre Lieblinge geschickt haben.  Mehr Infos in der Kleinen Zeitung Graz http://www.kleinezeitung.at/oesterreich/5161878/So...

Katzensteuer Hundesteuer
2 5
1 3
1 3
1 3
1 3
1 3
1 3
1 3
1 3
1 3
1 3
1 3
1 3
1 3
1 3
1 3
1 3
1 3
1 3
1 3
1 3
1 3
1 3
1 3
1 3
1 3
1 3
1 2
1 2
1 3
1 3
1 2
1 2
1 3
1 3
1 3
1 1
1 3
1 3
1 3
1 3
1 3
1 3
1 3
1 3
1 3
1 3
1 3
1 3
1 3
1 3
1 3
2 3
1 3
1 3
1 3
1 3
1 2
1 2
1 2
1 2
1 3
1 3
1 3
1 2
1 2
1 4
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentareausblenden
53.157
Sylvia S. aus Favoriten | 09.02.2018 | 11:55   Melden
17.562
Robert Zinterhof aus Perg | 09.02.2018 | 12:10   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.