20.11.2016, 18:19 Uhr

"Landjugend auf hoher See"

Mit neun vollen Bussen machten sich knapp 500 Landjugendliche am 9. November auf den Weg ans Mittelmeer um den Süden Europas aus einer neuen Perspektive kennen zu lernen.

Rund 12 Stunden dauerte die Anfahrt aus allen Teilen Oberösterreichs in die italienische Hafenstadt Savona. Dort betraten die Teilnehmer erstmals das 290 Meter lange und 35 Meter breite Kreuzfahrtschiff Costa Favolosa um eine unvergessliche Reise anzutreten. Die mehrtägige Reise führte über den Seeweg nach Rom, Barcelona und Marseille.

In den Nachtstunden wurden die Strecken zwischen den Städten zurückgelegt, so dass am Morgen immer in einer neuen Stadt angelegt werden konnte. Am ersten Tag stand Rom am Programm. Obwohl der Monat November kein typischer Reisemonat für Rom ist, war es trotzdem erstaunlich so viele Touristen, bei den Sehenswürdigkeiten anzutreffen. Das Kolosseum, der berühmte Trevi Brunnen und auch der kleinste Staat der Welt – der Vatikan – wurde unsicher gemacht.

Am dritten Tag unserer Reise stand ein ganzer Tag auf hoher See am Programm. Neben dem hohen Wellengang, der ziemlich vielen zu Schaffen machte, wurde gemeinsam ein tolles Landjugend Programm veranstaltet. Als Highlight wurde ein Frühshoppen veranstaltet, bei dem alle Teilnehmer in Tracht erschienen um etwas österreichische Kultur auf das Kreuzfahrtschiff zu bringen. Im Mittelpunkt dieses Frühshoppens stand die selbst zusammengestellte Musikkapelle. Tuba, Trompeten und zahlreiche Flöten wurde auf das Schiff mitgeschleppt um zu beweisen, dass nicht nur in Bierzelten in Oberösterreich so richtig Frühshoppen Stimmung aufkommen kann sondern auch am Mittelmeer.

Die letzten zwei Tage verbrachten wir in der spanischen Stadt Barcelona und in der französischen Stadt Marseille. Neben der ausgezeichneten Esskulture konnten wir auch Sehenswürdigkeiten wie die Kirche „Sagrada Família“ oder „Notre Dam“ besichtigen.

Nach unbeschreiblichen 4 Tagen an Board der Costa Favolosa, unvergesslichen Momenten und natürlich jedemenge Spaß gingen wir mit viel Wehmut am 14. November in Savona wieder an Land.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.