16.05.2016, 22:32 Uhr

1. KLASSE NO: Arbing zeigt Stärke im Überlebenskampf! 2:1 in Lasberg.

Arbing-Goalie Markus Walch rettete seinem Team mit tollen Paraden den 2:1-Auswärtssieg in Lasberg.
In der 22. Runde der Fußballmeisterschaft in der 1. Klasse Nordost musste die Eder-Elf aus Arbing am 16.5.2016 in der Wimberger Arena in Lasberg antreten. Und die Aufgabe schien für den Tabellenvorletzten machbar. Die Mannen von Trainer Georg Pröll konnten in der Rückrunde noch keinen Sieg einfahren, während die Arbinger als Tabellenschlusslicht zu Beginn der Rückrunde, mit starken Vorstellungen in der laufenden Meisterschaft aufhorchen ließen.

Die Lasberger versuchten gleich zu Beginn das Spiel und den Gegner in den Griff zu bekommen. Torjäger Tomas Lestina versuchte es mit Distanzschüssen, doch Arbing-Goalie Walch zeigte sich in Topform. Aber auch die Gäste versteckten sich nicht, kamen mit Steinkellner und Brunner gefährlich in den Lasberger Strafraum. Tonangebend die Hausherren, die ihre Angriffe jedoch zu ungestüm vortrugen. Heim-Kapitän Stefan Wald mit toller Übersicht, fütterte vor allem die rechte Seite mit schnellen Pässen. Doch die Rechnung wurde ohne dem Walch gemacht. Weltklasseformat im Kasten von Arbing. Gäste-Trainer Wolfgang Eder weiter ruhig. Freistoß für Lasberg. Toll angetragen von Lestina, aber erneut Walch mit sehenswerter Tat. Und in der 41. Minute das Tor des Tages. Zuckerpass von Brunner durch die Lasberger Abwehr und der schnelle Michael Kragl mit dem Antritt eines echten Goalgetters, ließ Tormann Pilgerstorfer keine Chance, 0:1 für Arbing.

Nach der Pause viel Druck von Lasberg. Niklas Baumgartner brachte nach gutem Zuspiel im Sechzehner den Ball im Tor nicht unter. Mit der Einwechslung von Kevin Thomas Hackl wurde der Gastgeber jetzt richtig gefährlich. Und in der 78. Minute wurde genau dieser im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht. Tomas Lestina bezwang Tormann Walch beim Elfmeter, der die Ecke erriet, knapp. 1:1. Doch entgegen dem Gesetz wurde die Eder-Elf aktiver. Was Lasberg's Aufreiter lautstark forderte, wurde von Arbing nun demonstriert. Philipp Wakolbinger und Michael Brabenetz warfen sich jetzt zusammen mit ihrem Team in die Abwehrschlacht, während Jakob Huber eine tolle Möglichkeit im Sechzehner vergab. Unfassbares in den Schlussminuten des Spieles. Nach Foul an Kapitän Michael Kragl in der 85. Minute entschied Schiri Tober sofort auf Strafstoß. Doch die Stange war Kragl im Weg. Weiter 1:1. Die Angriffsbemühungen der Arbinger fanden aber in der 88. Minute ihr Ziel. Nach einem Strafraumtumult erlöste Sebastian Brunner das Team Arbing mit einem platzierten Schuss ins lange Eck zum 1:2 in der Fremde. Die Lasberger eröffneten daraufhin ein gehässiges Spiel, dass von Spielleiter Tober in der 94. Minute, wieder nach einem rüden Lasberg-Foul, schließlich beendet wurde.

Zwar bleibt die Union Arbing mit diesem Auswärtssieg in Lasberg Vorletzter in der aktuellen Meisterschaftstabelle. Doch der Abstand von nur einem Sieg auf den Relegationsplatz macht den Abstiegskampf jetzt zum 1. Klasse-Krimi.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.