13.03.2017, 13:43 Uhr

ASKÖ Glas Wiesbauer Mauthausen auf Kurs

(Foto: ttbundesliga/Mario Wanderer)
MAUTHAUSEN. Vergangenes Wochenende stand für Bundesligist ASKÖ Glas Wiesbauer Mauthausen seit langem wieder eine Doppelrunde auf dem Programm. Am Samstag wartete mit dem Heimspiel gegen Innsbruck ein schwerer Gegener, der jedoch unerwartet ersatzgeschwächt antreten musste. Aufgrund der personellen Schwierigkeiten siegten die Mauthausner klar mit 4:1. Lediglich Bernhard Kinz-Presslmayr musste sich Gardos mit 1:3 geschlagen geben.
Am Sonntag musste gegen Wiener Neudorf ein Sieg her, um den Traum vom vierten Platz nicht aus den Augen zu verlieren. Der erhoffte Sieg wurde mit einem 4:1 auch erreicht. Martin Storf und Simon Pfeffer blieben dabei ungeschlagen und präsentierten sich bärenstark. Auch das Doppel-Spiel der Mauthausner funktioniert wieder. Kommenden Samstag erwartet sich der Perger Bundesligist einen Pflichtsieg in Kennelbach.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.