08.10.2014, 21:13 Uhr

Bezirksliga Ost: "Droht Mauthausen-Goalie Plank wegen einer Handverletzung im Herbst das w.o.?"

ASKÖ-Titan Plank: "Wann ich wieder spielen kann, entscheide ich und nicht der Doc!"
Er hat in den letzten Jahren mit Fangquoten der Extraklasse gezeigt, dass er unangefochten die Nr. 1 zwischen den Pfosten im ASKÖ-Team Mauthausen ist. Tor-Titan Marco Plank. Doch nun scheint sein Höhenflug vorerst gestoppt. Der 1,90m-Mann erlitt im Meisterschaftsspiel gegen Union Dietach eine Handverletzung, die ihn schon beim letzten Heimspiel gegen die Sportunion Neuhofen zum Zusehen verdammte. Und weil es momentan im Donaumarkt fußballerisch nicht nach Wunsch läuft, ist das der nächste Dämpfer für die Rot-Weißen. Das AKH Linz diagnostizierte bei KM-Goalie Plank eine Knochenprellung im rechten Handgelenk, die einer Trainingspause von mehreren Wochen gleichkommt. "Der Arzt meinte, die Heilung dauert ca. 4 - 6 Wochen. Mal schaun, wie lange sich das wirklich zieht?" so der Dauerbrenner. Tormann-Vater Horst Maier pusht nun die Ersatz-Torhüter, Lukas Zappe und Alexander Hochstöger. Um sie auf die kommenden Aufgaben optimal vorzubereiten. "Marco steht sicher zur Zeit über seinen Konkurrenten, doch Lukas hat bei seinem Einsatz gegen Neuhofen schon gezeigt, was in ihm steckt!" so Maier. Dass Marco Plank trotz seiner Verletzung bei jedem Meisterschaftsspiel seiner Rot-Weißen als stiller Motivator auf der Tribüne sitzt, steht für ihn ohne Zweifel. Doch ein Blick in seine Augen verrät, was zugleich als eine Warnung an die Konkurrenten verstanden werden soll: "Ich komme zurück. Stärker denn je!"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.