18.12.2017, 10:55 Uhr

Bittere Niederlage zum Abschluss der Hinrunde

(Foto: Union Greisinger Münzbach)

Zum Abschluss der Hinrunde traf die Greisinger Fünf in der Bezirkssporthalle Perg auf Vöcklabruck und Urfahr

MÜNZBACH. 1. Faustball-Bundesliga in der Halle: Gegen den Spitzenreiter aus Vöcklabruck startete Union Greisinger Münzbach in die Abschlussrunde. Der hohe Druck im Angriff der Vöcklabrucker konnte zwar ein ums andere Mal abgewehrt werden, in Summe musste man sich aber dem großen Druck beugen und verlor die Partie klar mit 3:0.

Besser starteten die Münzbacher in die Partie gegen Urfahr. Gegen das mit zahlreichen Nationalteamspielern gespickte Team entwickelte sich von Beginn an ein Duell auf Augenhöhe. So entwickelte sich ein Fünf-Satz-Krimi mit dem besseren Ende für Urfahr.
„Schon gewaltig bitter, durch eigenes Unvermögen konnten wir den Sieg nicht einfahren. Im Hinblick auf die Tabelle wären die Punkte wichtig gewesen um einen Polster auf die Abstiegsränge aufbauen zu können“, analysierte Kapitän Manuel Lemp.

Leider ebenfalls nichts zu holen gab es für die 2. Herrenmannschaft in der 2. Bundesliga.
In der Auswärtsrunde in Laakirchen unterlag man der 2. Mannschaft von Vöcklabruck 2:3 sowie der Heimmannschaft aus Laakirchen 0:3. „Wir konnten nicht an die Leistung der vergangenen Runde leider nicht anschließen und nutzten unsere Chancen nicht“, so Abwehrspieler Daniel Lindtner. Über die zwei gewonnenen Sätze ist man hinsichtlich Klassenerhalt dennoch zufrieden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.