11.10.2014, 00:00 Uhr

Der Dirigent an der Seitenlinie

ARBING. "Stellungsspiel. Schauen!, "Eng beieinander", "He, Pepi, wo stenga ma?", "enger wieder, Flo". Kein Trainer schreit und gestikuliert an der Seitenlinie so intensiv wie Arbing-Cheftrainer Peter Prokopcyzk. Seit 17 Jahren ist er im Trainergeschäft. Und will von der Trainerbank aus Einfluss auf das Spiel nehmen: "Jeder Mensch hat seine Art und Weise, ich bin halt emotional und lebe das Spiel mit. Ich bleibe aber an der Linie stets positiv", sagt Prokopyczyk über sich selbst. "Es gibt natürlich auch ruhigere Kollegen". Prokopyczyk lebt in Linz und ist seit Anfang der Saison Chefcoach der Kampfmannschaft von Arbing. Das Ziel: Der Klassenerhalt. Den Einsatz den er selber während eines Spiels zeigt, fordert er auch von seinen Spielern ein: "Wir müssen uns jeden Punkt hart erarbeiten. Das heißt, jede Woche an unsere Leistungsgrenze gehen."
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.