17.10.2014, 13:02 Uhr

Heim-Meisterschaftsstart für Prinz Brunnenbau Volleys in der 2. Bundesliga

Gabriele Ambros beim Service
PERG. Heim-Auftakt für die Spielgemeinschaft Prinz Brunnenbau Volleys am Samstag, 25. Oktober, 18 Uhr: Im ersten Heimspiel in der 2. Volleyball-Bundesliga geht es gegen ADM Linz. Gespielt wird in der Bezirkssporthalle Perg. Die Mädls hoffen auf viele Fans!

3 Punkte aus Wien mit Minikader geholt

Mit nur 9 Spielerinnen gewinnen die Prinz Girls 3:1 auswärts

Dieses Wochenende ging es für die Prinz Brunnenbau Volleyballerinen endlich mit dem Start in die Meisterschaft los. Und gleich im ersten Spiel ging es nach Wien zum Team der SG SVS Sokol, dem zweiten Damenteam des langjährigen Serienmeisters SVS Post Schwechat. Trotz des Fehlens von Nina Kollingbaum, Steffi Wiesmeyr und Kira Polak verkauften sich die Prinzessinnen großartig und erkämpften sich mit einem 3:1 Sieg die ersten 3 Punkte für die Tabelle.

Auf der Seite von SVS Sokol standen viele Jugendnationalteamspielerinnen auf dem Feld und haben vor allem mit dem Service viel Druck auf die Annahme der Mühlviertlerinnen ausgeübt.

Im ersten Satz spielten die Prinz Girls stark und sehr konzentriert und vor allem Lisa Kern trug mit viel Übersicht beim Angriff dazu bei, dass die Mannschaft den ersten Satz mit 25:18 gewonnen hat.

Im zweiten Satz hat der Gegner von Anfang an stark serviert und unsere Kapitänin Gabi Ambros, musste viele Wege gehen um die Angreifer optimal einzusetzen. Zur Mitte des Satzes kam Kathrin Kastner ins Spiel und konnte mit ihrem druckvollen Service die entscheidenden Punkte machen. So ging auch dieser Satz mit 25:18 an die Oberösterreicherinnen.

Im dritten Satz gaben die jungen Wienerinnen noch einmal alles und überraschten die Annahme der Pergerinnen all zu oft. Durch zu viele Eigenfehler ging der dritte Satz somit mit 25:21 an die Wienerinnen.

Doch die Prinz Girls starteten in den vierten Satz erneut voll konzentriert und konnten vor allem mit wuchtigen Angriffen von Denise Windischhofer auf der Diagonalposition ein ums andere Mal punkten. Und einmal mehr gelangen in den entscheidenden Phasen mit druckvollem Service wichtige Punkte und so ging der vierte Satz doch klar mit 25:16 und somit das Spiel mit 3:1 an die Prinzessinnen.

Ergebnis:
SG SVS Sokol vs. SG Prinz Brunnenbau Volleys

1:3 (18:25, 18:25, 25:21, 18:25)
Topscorer des Spiels:
Denise Windischhofer mit 19 Punkten vor Lisa Kern 15 Punkten
Nächste Woche erwarten die Prinz Girls im ersten Heimspiel am Samstag, 25.10., um 18:00 Uhr ADM Linz in der Bezirkssporthalle Perg!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.