17.10.2016, 15:40 Uhr

Mauthausen servierte die Linzer ab

Simon Pfeffer, Bernhard Kinz-Presslmayer, Martin Storf (Foto: Privat)
MAUTHAUSEN. Einen überraschenden Erfolg feierte Glas Wiesbauer Mauthausen am Mittwoch der Vorwoche in der Tischtennis-Bundesliga. Simon Pfeffer, Bernhard Kinz-Presslmayer und Martin Storf besiegten im Oberösterreich-Derby die Spielgemeinschaft Linz mit 4:2. Für die Punkte sorgten Pfeffer (2), Storf und Kinz-Presslmayer (je 1). Bei den Linzern, einer Kooperation aus Linz AG Froschberg und Waldegg Linz, stand das Katsdorfer Talent Thomas Grininger an der Platte. Wenn Kinz-Presslmayer & Co. ihre gute Form mitnehmen, sind Siege in den nächsten beiden Spielen möglich: Am Samstag, 22. Oktober, empfangen die Mauthausener ab 14 Uhr das Vorarlberger-Team Kennelbach. Tags darauf geht es nach Innsbruck zu TI Sparkasse (11 Uhr).

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.