12.02.2018, 09:06 Uhr

Münzbacher Faustball-Herren schaffen Klassenerhalt in der 1. Hallen-Bundesliga

(Foto: Union Greisinger Münzbach)

Damen-Team musste dagegen den Abstieg hinnehmen

MÜNZBACH. Vergangenes Wochenende fand für die Münzbacher Bundesligateams die Abschlussrunde statt. Bei den Damen war bereits vor der Schlussrunde klar, dass man den Abstieg hinnehmen muss, bei den beiden Männerteams hingegen ging es in der letzten Runde im Kampf gegen den Abstieg nochmal um alles.

Den Anfang machte das Team in der ersten Bundesliga am Samstag. Gegner der Runde waren die Teams Urfahr und Gastgeber Vöcklabruck.  Die Ausgangslage war folgende:
Münzbach befindet sich auf dem siebten Platz, der Nicht-Abstieg bedeutete. Da die Mannschaft aus Grieskirchen nur zwei Punkte hinter den Münzbachern liegen, gilt es dennoch voll anzugreifen, könnte man von den Grieskirchner schließlich noch überholt werden. Dementsprechend entschlossen agierte die Greisinger Fünf in der ersten Partie gegen Urfahr. Führte man mit 2:1 in Sätzen bereits und konnte sich in Satz 4 bereits eine klare Führung herausspielen, riss plötzlich der Faden. So scheiterte man am eigenen Unvermögen und musste das Spiel mit 3:2 in Sätzen abgeben. In der anschließenden Partie gegen den ungeschlagenen Tabellenführer Vöcklabruck war dann nichts zu holen.  Das junge Team zeigte, dass es nicht unverdient an der Tabellenspitze steht und gewann gegen Münzbach mit 3:0.
Da jedoch der Tabellennachbar Grieskirchen ebenfalls nicht punkten konnte, durften die Münzbacher aufatmen - das Ziel Klassenerhalt wurde erreicht!  "Heute hatten wir Glück, dass Grieskirchen ebenfalls nicht punkten konnte. Natürlich freuen wir uns, dass wir erstklassig bleiben, in den nächsten Wochen heißt es weiterarbeiten für die Feldsaison. Vorher wird aber der Klassenerhalt etwas gefeiert.", freut sich Angreifer Lukas Rumetshofer.

Weniger gut lief es für das Damenteam in einer Saisonm in der nicht oft das Glück auf der Seite der Münzbacherinnen lag. In der letzten Runde ging es nach Wels.
Gegen die Gastgeberinnen und gegen das Team aus Urfahr war wieder nichts zu holen. Beide Partien mussten mit 3:0 abgeben.
"Natürlich ist es etwas deprimierend, aber wird werden jetzt nicht den Kopf in den Sand stecken - jetzt gilt es den gesamten Fokus auf die anstehende Feldsaison zu legen", blickt Kapitän Christina Hahn nach vorne.

Das zweite Männerteam trat die Reise nach Laa an um dort die abschließende Runde in der zweiten Bundesliga zu spielen. Lediglich ein Sieg würde die Hoffnungen auf den Relegationsplatz bedeuten. Leider lief es von Beginn an nicht rund für die Münzbacher. Trotz hartem Kampf musste man zwei 3:1 Niederlagen hinnehmen. Das bedeutet leider auch, dass der 'rettende' Relegationsplatz nicht erreicht werden konnte und somit muss man den Abstieg in die Landesliga hinnehmen.
"Trotz alledem war es eine tolle Erfahrung, wir werden nächste Saison wieder alles geben um den Wiederaufstieg zu schaffen", zeigt sich Dominik Lemp kämpferisch.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.