04.04.2017, 13:36 Uhr

Rieder stürzten Tabellenführer

Georg Diwold (am Ball) glänzte gegen die Saxner. (Foto: piedie)

Nach 4:2 gegen Saxen übernahm die Friedinger-Elf den ersten Platz

RIED IN DER RIEDMARK, SAXEN. Dass die Festung Ried nur schwer einzunehmen ist, spürte am Samstag der bis dahin gewesene Tabellenführer aus Saxen. Ausgerechnet Georg Diwold, der noch am Vortag mit starken Schulterschmerzen zu kämpfen hatte, leitete den Torreigen in der 1. Nordost ein. Ein unglaublicher Antritt über die linke Seite über drei Gegenspieler und das perfekte Zuspiel auf Florian Wahl bedeuteten das 1:0 für die Rieder. Doch die Gäste profitierten von einem Tormannfehler von Manuel Höller in der 23. Minute. Abermals Florian Wahl mit einem Nachschuss bei einem Freistoß zum 2:1.

Treffsichere Rieder

Doch die Kanoniere von Ried setzten ihre Treffsicherheit weiter unter Beweis. Manuel Leopold Prevedel mit einem ruhenden Ball, der sich später als wahrer Kracher ins Kreuzeck des Saxener Tores herausstellte, setzte den Halbzeitstand von 3:1 für Ried. Nach der Pause schwächten sich die Gäste nach wiederholtem Foulspiel von Alexander Mühlbachler mit der Roten Karte. Doch auch die Rieder sollten das Spiel nicht mit elf Mann verlassen. Daniel Pührerfellner erhielt wegen harten Einsteigens binnen 10 Minuten die Gelb-Rote Karte. Ein Tor, bei dem wohl jedem Trainer das Herz aufgeht, gelang erneut den Riedern. Thomas Mayr sah den freistehenden Patrick Werner über rechts, seinen genialen Stanglpass verwertete Florian Wahl zum 4:1. Zwar gelang den Gästen aus Saxen in der 87. Minute noch der Anschlusstreffer zum 4:2, doch der neue Tabellenführer heißt Ried.

Enger geht es nicht

Die Tabellensituation in der 1. Nordost könnte kaum spannender sein: Ried führt mit 30 Punkten, der Tabellen-Siebte Bad Zell liegt nur fünf Punkte hinten. Union Saxen hat ein Spiel weniger ausgetragen und führt nach Verlustpunkten nach wie vor.

Der Spielbericht stammt von Regionaut Dietmar Piessenberger

0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.