29.09.2014, 10:35 Uhr

Union Perg nach 3:0 im Derby gegen Naarn wieder Landesliga-Tabellenführer

Perg feiert das 2:0 durch Michael Hoislbauer

6. Runde Landesliga Ost, 27. September 2014: Union Perg - Union Naarn 3:0 (1:0).
950 Zuschauer; Tore: Thomas Mayrhofer (2.), Michael Hoislbauer (81.), Ewald Huber (87.).

PERG, NAARN. Fast 1000 Zuschauer kamen nach Perg und ließen sich das große Machland-Derby zwischen Union Perg und Naarn nicht entgehen. Perg ging durch Thomas Mayrhofer schnell mit 1:0 in Führung (2.). Nach einer durchwachsenen ersten Halbzeit, war in der zweiten Hälfte Perg spielbestimmend und hatte durch Fülöp zwei Mal die Vorentscheidung am Fuß. Er scheiterte aber am Naarner Schlussmann Martin Schweiger.

Die Naarner haderten mit Schiri Heiduck, der Michael Wolm (80.) und Dominik Tauber (85.) vom Platz stellte.

Die Entscheidung viel kurz vor Schluss: Fülöp mit Seitenwechsel auf den eingewechselten Michel, der machte einige Meter und spielte in den Strafraum auf den starken Michael Hoislbauer - 2:0. Nach einem energievollen Antritt wurde dann noch Clemens Rimser von den Naarnern gelegt - Elfmeter. Ewald Huber verwertete zum 3:0-Endstand für Perg. Union Perg ist nach dem 3:0 wieder Tabellenführer der Landesliga Ost. Für Naarn war es die erste Saisonniederlage. Nach sieben Runden liegt man auf Rang vier.

"Die Jungs haben einen guten Charakter"
Perg-Trainer Gerhard Obermüller: "Ich habe nicht mit einem Sieg in dieser Deutlichkeit gerechnet, bin überaus zufrieden. Es war wichtig, wie wir in den vergangenen beiden Spielen gegen Traun (1:0) und Naarn (3:0) auf die Niederlage gegen Gallneukirchen reagiert haben. Wir trainieren gut, die Jungs haben einen guten Charakter und wollen. Jeder arbeitet und kämpft für jeden. Wir haben 15 bis 16 recht gleichwertige Spieler. Im kleinen Derby gegen Union Katsdorf wird es genauso schwer."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.