22.11.2016, 10:24 Uhr

Union Ried stolpert über SC St. Valentin

Die Hürde St. Valentin war für die Union Ried zu hoch. (Foto: piedie)
RIED/RIEDMARK. Das Nachtragsspiel gegen den SC St. Valentin hatte sich Union Ried sicher anders vorgestellt. Eigentlich wollte man zumindest vorzeitig die Tabellenführung übernehmen. Nach 25 Minuten schien dieses Vorhaben auch in die Tat umgesetzt zu werden. Matthias Weber sorgte für die Führung der Heimischen. Nach der Pause drehte sich jedoch die Partie. In der 54. Minute konnten die Valentiner durch einen Freistoß ausgleichen. Kurze Zeit später stellte Manuel Oberaigner sogar auf 1:2. Nach einer roten Karte für Christoph Montri, sorgte wieder Oberaigner mit dem 1:3 für die Entscheidung. Kurz vor Ende der Partie zeigte der Schiedsichter noch einmal auf den Punkt. Simon Königsmaier scheiterte im ersten Versuch, konnte aber den Nachschuss verwerten und auf 2:3 verkürzen. Danach passierte jedoch nichts mehr. Durch die Niederlage der Rieder hat die Union Saxen im Nachtragsspiel gegen Union Perg 1b die Möglichkeit, den Vorsprung auf den Tabellenzweiten Ried auf vier Punkte auszubauen.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.