13.09.2016, 12:38 Uhr

Union Saxen stürzte den Leader: "Wir spielen wirklich gut"

Tomas Michalek (li.) traf in Bad Kreuzen zum 2:1. (Foto: piedie)
SAXEN. Der bisherige Tabellenführer Bad Kreuzen ist gestürzt: Union Saxen gewann am vergangenen Sonntag in der 1. Klasse Nordost im Kurort mit 3:1. Damit hält Saxen, Fast-Absteiger im Vorjahr, nach vier Runden bereits bei sieben Punkten. "Ein hochverdienter Sieg, wir spielen wirklich gut", bilanzierte Trainer Thomas Engelmaier. Der Grund für die Leistungssteigerung? Neo-Übungsleiter Engelmaier hat im Trainingsbereich einiges umgestellt. Die Spieler sind körperlich stärker, die Mannschaft tritt geordnet auf. Naarn-Rückkehrer Philipp Mühlehner wird immer stärker. Auch die beiden Tschechen Michal Sedlacek (vier Tore) und Tomas Michalek (drei Tore) überzeugen. Für Engelmaier ist es wichtig, "am Boden zu bleiben": "Wir können jedem wehtun, können aber auch gegen jeden Gegner verlieren. Wenn wir bis zum Winter 18 Punkte hätten, wäre ich zufrieden. Wir wollen mit dem Abstieg nichts zu tun haben, da bin ich sehr zuversichtlich". Am Samstag empfängt Saxen Askö Perg/Union Windhaag, das sich bislang ebenfalls in guter Form präsentierte.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.