03.09.2014, 14:00 Uhr

Waldhausner Burschen vertreten Österreich bei Europameisterschaft

Michael Winkler & Wolfgang Leitner

Zwei 11-jährige Waldhausner Schüler treten in Oslo beim "European Traffic Education Contest" an.

WALDHAUSEN (mikö). Für Wolfgang Leitner und Michael Winkler stehen aufregende Tage an. Die Schüler der NMS Waldhausen reisen mit Lehrerin Maria Leitner am Freitag nach Lillestrøm. Im Vorort von Oslo findet der Etec, der European Traffic Education Contest, statt. Die beiden Burschen wurden Österreich-Meister bei "Meister auf zwei Rädern". Als solche vertreten sie Österreich beim Radfahr-Europafinale mit zwei Mädchen aus Stockerau. Unter 20 Nationen. Bei der Verkehrssicherheitsaktion treten Schüler in Geschicklichkeitsbewerben gegeneinander an: Slalom fahren, mit Wasserflasche in der Hand im Kreis fahren, Zielbremsen, Fahren am Schrägbrett, Reaktionstests am Computer. In den Ferien wurde am Übungsgelände beim Bauhof trainiert. Und Theorie gebüffelt. "Was genau auf uns zukommt, wissen wir aber nicht", sagt Maria Leitner, der Verkehrssicherheit ein großes Anliegen ist: "Es geht darum, bestimmte Situationen richtig einzuschätzen. Verkehrserziehung fängt aber schon bei den Eltern an."

Nervös vor dem Fliegen
Nervös sind die Burschen vor der großen Eröffnungszeremonie und den Bewerben nicht. Nur das erste Mal Fliegen bereitet ihnen ein etwas mulmiges Gefühl. Nach den Bewerben steht ein Besuch am weltberühmten Holmenkollen Skisprung-Turm am Programm.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.