17.11.2017, 09:21 Uhr

Jungbauern fordern Ausbau der Bioenergie

(Foto: Bauernbund Bezirk Perg)
PERG. Der Bauernbund des Bezirkes veranstaltete am 14. November beim Gasthaus Grabenschweiger in Pergkirchen ein Bezirksgespräch. Eingeladen waren auch Vertreter von Genossenschaften und bäuerlichen Verbänden. In seiner Funktion als Genossenschaftsanwalt, Vizepräsident der Copa (Europäischer Dachverband der Landwirte) und Landwirtschaftskammerpräsident gab Franz Reisecker einen Überblick über agrarpolitische Themen. Erstmals gibt es Hoffnung, dass zukünftig die Flächenmessung über Satellitenfotos bei den strengen Vorortkontrollen, welchen sich die Landwirte laufend unterziehen müssen, Gültigkeit haben. Die Jungbauern des Bezirkes mit Landesobmann Leo Gmeiner forderten verstärkt den Ausbau der Bioenergie und die Reduktion des Flächenverbrauches. Dazu brauche es bei ungenützten Gebäuden nicht wie bisher horrende Entsorgungskosten, sondern einen lukrativen Anreiz um diese Flächen wieder neu zu bebauen. Die Bezirksbäuerin Barbara Payreder dankte besonders ihren Bäuerinnen für ihren Einsatz beim Bewerben der wertvollen heimischen Lebensmittel.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.