22.03.2017, 09:08 Uhr

Saxen: Bio-Seminarhof Windhör erhält Österreichisches Umweltzeichen

Bundesminister Andrä Rupprechter mit Christa und Roland Weber bei der Verleihung des Österreichischen Umweltzeichens (Foto: BMLFUW/Christopher Fuchs)
SAXEN. Das Österreichische Umweltzeichen steht für ökologischen Einkauf und umweltfreundliches Alltagsverhalten. Es wird nur an Produkte und Dienstleistungen vergeben, die strengen Öko-Kriterien entsprechen. Der Bio-Seminarhof Windhör in Saxen wurde kürzlich von Bundesminister Andrä Rupprechter mit dem Gütesiegel prämiert. „Diese Betriebe verknüpfen nachhaltiges Wirtschaften mit unternehmerischem Erfolg. Sie stehen für Umweltverträglichkeit und hohe Qualität, ihr ökologisches Engagement geht weit über die gesetzlichen Vorgaben hinaus“, betont Rupprechter.

Der Bio-Seminarhof Windhör der Familie Weber setzt ganz auf Bio und Produkte aus der eigenen Landwirtschaft. Seit 1990 wird eine biologische Landwirtschaft geführt. "Bio" begleitet sie im ganzen Tun. Der Salat kommt frisch aus dem Garten, das Fleisch von freilaufenden Kühen auf der Weide, der Apfel vom Obstgarten und die Marmeladen sind hausgemacht. 2009 erfolgte die Erweiterung zum Seminarhof, seit 2012 ist man bio-zertifziert. Drei Seminarräume von 35 bis 55 Quadratmetern mit Platz für 8 bis 50 Personen stehen zur Verfügung. Die Zimmer sind mit Holzmöbeln aus Bäumen vom Windhör-Wald eingerichtet. Die Tische aus eigenem Birnenholz laden zum Verweilen ein. Selbst die Leiner-Fasern für Bettwäsche und Platzdecken stammen vom Hof selbst. Sie werden am Feld angebaut und in der Region verarbeitet. Der Seminarhof nutzt auch ein eigenes Trinkwasser- sowie Energiesystem für Strom und Wärme und setzt ausschließlich auf regionale Partner.

Familie Weber ist stolz, mit dem Österreichischen Umweltzeichen und als "Green Hotel" sowie als Klimabündnis-Betrieb ausgezeichnet zu sein. Zudem zählt der Betrieb zu "Bio Austria" sowie zur "Bio-Region Mühlviertel".
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.