29.09.2017, 21:14 Uhr

Staatspreis für Johann Payreder & Familie

Familie Forstlehner bei der Staatspreisüberreichung mit Minister Andrä Rupprechter
PABNEUKIRCHEN, KITZBÜHEL. Johann Payreder, der ‚Leuchtturm der Waldwirtschaft‘ und die Familie Forstlehner erhielten in Kitzbühel den Staatspreis 2017 für beispielhafte Forstwirtschaft. Überreicht wurde diese höchste Auszeichnung von Bundesminister Andrä Rupprechter.
Seit 1985 ist Johann Payreder als Waldhelfer der Landwirtschaftskammer und des bäuerlichen Waldbesitzerverbandes OÖ tätig. Von 1989 bis 2007 war Payreder Bezirksobmann der Waldhelfer. Durch seine laufend absolvierten Weiterbildungen und seine praktischen Erfahrungen unterstützt Payreder Waldbesitzer in der Region beratend. Seit der Betriebsübernahme 1997 stellt Johann Payreder seinen Hofwald auf klimafitte mehrschichtige Bestände um. Deshalb werden schon fast 20 Jahre Waldwirtschaftspläne angefertigt. Der Wald bekam beim Forstlehner einen immer größeren Stellenwert. 1980 wurden 2,2 Hektar und 2000 nochmals 10,4 Hektar dazugekauft. Der ehemalige 15 Hektar große Betrieb wuchs somit auf 27,9 Hektar Gesamtfläche an. Außerdem wurde die Milchviehwirtschaft auf Galloway-Mutterkuhhaltung umgestellt. Seit einiger Zeit werden auch Wildhendl direkt vermarktet.
Begleitet zur Ehrung wurde Johann Payreder von seiner Frau Zita-Herta, Johann jun. und Barbara Payreder mit deren Kindern, Vertretern der Ortsbauernschaft und Bauernbund, von Waldhelfern und Kammermitarbeitern sowie von Freunden.
Die Einreichung für den Staatspreis nahm Georg Kolodziejczak vor. Bereits fünf Waldbauern aus dem Bezirk Perg erhielten in den vergangenen 20 Jahren diesen Staatspreis! Das spricht für die Forstberatung im Bezirk Perg.

Musikalische Umrahmung: Mei Monn, mei Schwester und i.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.