Pielachtal, Bringdienste
Pielachtaler Gemeinden bieten Bringservice an

Auch der ASBÖ Frankefenls/Schwarzenbach bietet ein kostenloses Heimbringservice für Medikamente und Lebensmittel an.
3Bilder
  • Auch der ASBÖ Frankefenls/Schwarzenbach bietet ein kostenloses Heimbringservice für Medikamente und Lebensmittel an.
  • Foto: ASBÖ Frankenfels
  • hochgeladen von Tanja Handlfinger

Das Coronavirus hält ganz Österreich in Atem. Wir werden diesen Artikel nach und nach aktualisieren, um unsere Leser über jeden Hol- und Bringservice in allen Gemeinden zu informieren.

PIELACHTAL(th). So reagieren die Pielachtal-Gemeinden richtig auf die aktuelle Situation und bieten Bringservice an für alle Risikogruppen an.

Versorgungs-Hotline in Prinzersdorf

Prinzersdorf – Versorgung funktioniert sehr gut und ist breit aufgestellt.

"Die Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung ist sehr groß, die Hol- und Bringdienste werden derzeit in nachbarschaftlicher Unterstützung hervorragend organisiert", informiert Rudi Schütz, Bürgermeister von Prinzersdorf.

Für Personen der Risikogruppe wird folgendes Angebot gemacht: Wenn Sie Hilfe beim Einkaufen von Lebensmitteln oder Medikamenten brauchen, dann melden Sie sich beim Team der Gesunden Gemeinde unter der Tel. 02749/222323. Ein Team aus Freiwilligen wird Ihnen behilflich sein, Sie mit den notwendigsten Lebensmitteln und Medikamenten zu versorgen.

Information der Apotheke

Es ist nicht erforderlich, für Rezepte zum Arzt zu gehen! Bitte fordern Sie das Rezept telefonisch an, Ihr Arzt wird es in die Apotheke übermitteln und Sie, ein Angehöriger, aber auch freiwillige Helfer können das Medikament für Sie abholen!

Ordination wieder geöffnet

Die Ordination ist ab Montag 23.3.2020 wieder geöffnet. Frau Dr Wurstbauer betont das weder sie noch eine ihrer Mitarbeiterinnen an Covid-19 erkrankt waren. Sie bedankt sich für das Verständnis für die vorübergehende Schließung. Es handelte sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme da ein Patient positiv getestet wurde.

Die Nahversorgung ist gut gesichert

Es besteht kein Grund zu Hamsterkäufen. Allerdings wird dringend empfohlen „geblockt einzukaufen“, die Einkaufstätigkeiten auf 1 bis 2 mal pro Woche zu reduzieren, Abstand zu halten und nach Möglichkeit bargeldlos zu bezahlen.
Der Lieferservice von Mittagsmenüs - Essen auf Rädern - durch das Gasthaus Kern bleibt aufrecht. Das Essen wird vor die Tür gestellt. Kontakt Tel. 02749/2564.

Auch das Gasthaus Wegl bietet für Mittagsmenüs Lieferservice an. Kontakt Tel. 02749/2440.
Das Rathaus bleibt für Parteienverkehr geschlossen. Der Dienstbetrieb ist aufrecht und Ihre Anliegen werden per Telefon oder anderer technischer Möglichkeiten entgegengenommen und erledigt. Dringend benötigte Unterlagen werden über den Postbereich ausgehändigt.
Die Poststelle bleibt bis auf Weiteres geöffnet von Montag - Freitag 8 bis 12 Uhr, nachmittags geschlossen. Auch hier gilt - erledigen Sie Postwege nur bei äußerster Dringlichkeit. Mögliche Einschränkungen werden bei Bedarf auf unserer Homepage bzw. per Aushang bekannt gegeben.
Sportplätze, Spielplätze und andere öffentliche Plätze der Begegnung bleiben geschlossen.

Haunoldstein

"Für all jene die keine Möglichkeit haben sich in dieser Ausnahmesituation erforderliche Medikamente oder Lebensmittel zu besorgen, bietet unsere Gemeinde Hilfestellung und Unterstützung an. Bitte melden sie sich telefonisch am Gemeindeamt unter 02749/2254, oder direkt bei mir unter 0664/4001640", informiert Bürgermeister Hubert Luger.

Gmoa-Bus Hilfe in Weinburg

Die Gemeinde Weinburg informiert, dass der "Gmoa Bus" alle Menschen, die in Zeiten von Corona Hilfe brauchen, unterstützt. Dazu rufen Sie 0680/2304460 zu den Betriebszeiten des Gemo-Buses an.

Fahrzeiten
Mo/Di/Do/FR von 6:30 bis 14:00
Mi von 6:30-18:00

St. Margarethen bietet Lieferdienst an

Die Gemeinde informiert, dass ein kostenloser Lieferdienst für das Gemeindegebiet angeboten wird.
Geben Sie unter 02747/21083 Ihre Lebensmittel-Bestellung auf - die Waren werden Ihnen noch am gleichen Tag nach Hause zugestellt.
Auch das Landgasthaus Planer in Rammersdorf bietet einen Abohol- und Lieferservice von Menü und Speisen von Mittwoch bis Sonntag an. Bestellungen ab 9:00 unter 0676/6154847 (Patrick Planer). 
Weiter informiert die Gemeinde: "Wenn Sie Ihre Medikamente bei unserem Gemeindearzt Dr. Auer telefonisch bestellen, dann bietet die Gemeinde einen Abholservice an. Bitte dazu am Gemeindeamt: 02747/3472 oder bei Frau Bgm. Thallauer: 0676/84 334 559 melden."

COVID-19 ASBÖ Service Frankenfels

FRANKENFELS/SCHWARZENBACH. Auf Grund der momentanen Situation rund um das neuartige Corona-Virus alias COVID-19 sollen alle Menschen ihr Zuhause nur verlassen, wenn dies unbedingt erforderlich ist. Insbesondere gilt das für die „Risikogruppe“, also ältere Menschen sowie Personen mit Vorerkrankungen. Daher bietet die ASBÖ Gruppe Frankenfels/Schwarzenbach ein kostenloses Heimbringservice für Medikamente und Lebensmittel (Grundversorgung) an. "Es kann von allen Gemeindebürgern aus Frankenfels und Schwarzenbach genutzt werden. Bitte beachten Sie jedoch, dass es in erster Linie für unsere Mitmenschen mit erhöhtem Gesundheitsrisiko gedacht ist", informiert der ASBÖ.

Alle Bestellungen, die wochentags bis 11:00 bei den angegebenen Partnern einlangen, werden vom ASBÖ Team noch am selben Tag (Nachmittags) kostenlos zu Ihnen nach Hause gebracht.

Partner

Ordination Dr. Brachinger, 02725/400  Bestellungen am Mo, Di, Do, Fr möglich.
Alfred Leb GmbH, 02725/251 Bestellungen von Mo-Fr möglich.
SPAR Niederer, 02725/250 Bestellungen von Mo-Fr möglich.
Isbary Bioland Schwarzenbach, 02724/202 Bestellungen am Mo, Di, Do, Fr möglich.

Hilfsdienst in Loich

Die Gemeinde Loich richtet für die Risikogruppen (Ältere, Chronisch-Kranke, …) einen Hilfsdienst ein. Dieser wird Lebensmitteleinkäufe und eventuell Medikamentenbesorgungen erledigen. Für Fragen oder Anmeldungen zum Hilfsdienst bitten wir Sie, folgende Nummer zu wählen: 02722/8225.

"Falls Sie freiwillig am Hilfsdienst mitarbeiten wollen, melden Sie sich bitte ebenfalls am Gemeindeamt", informiert die Gemeinde.

Hilfs- und Bringdienst Rabenstein

Die Gemeinde Rabenstein informiert: "Um unsere Gemeindebürger dabei zu unterstützen, das Haus möglichst nicht zu verlassen, haben wir als Marktgemeinde einen ehrenamtlihcen Hilfs. und Bringdienst für Lebensmittel, Speisen und Medikamente eingerichtet."
Bei Bedarf können Sie sich jederzeit telefonisch oder per Mail melden.

Kontaktdaten Rabenstein
0676/6378115 Bürgermeister
02723/2250-11 Evelyn Gruber
gemeijnde@rabenstein.gv.at

Gemeinde versorgt Hofstetten-Grünauer

Die Gemeinde Hofstetten-Grünau informiert ältere Menschen und Risikogruppen: " Für Einkäufe des täglichen Bedarfs wie Lebensmittel oder Medikamente wenden Sie sich bitte an Verwandte oder Bekannte, allerdings ohne direkten persönlichen Kontakt. Ältere Menschen ab 65, die keine dieser Hilfen in Anspruch nehmen können, werden über die Gemeinde versorgt.

Kontaktdaten Hofstetten-Grünau
02723/8242
gemeinde@hofstetten-grünau.gv.at
Montag bis Freitag, jeweils bis 10:30 mit Einkaufsliste an Gemeinde wenden.
Der Einkauf wird dann vor der Eingangstüre abgestellt. Die Verrechnung erfolgt dann per Zahlschein.

Weiter Informiert Bürgermeister Arthur Rasch, dass es auch die Möglichkeit gibt, sich von der Gemeinde Essen vom GH Strohmeier liefern zu lassen.

Ober-Grafendorfer helfen

OBER-GRAFNEDORF (th). Gestern Abend meldete sich Ortschef Rainer Handlfinger via Live-Video auf Facebook. Er informiert die Gemeinde über alle Maßnahmen, Öffnungszeiten und den neuen Lieferservice für die Hauptrisikogruppe.

Nicht mehr einkaufen gehen
Hauptrisikogruppe 65+ und Menschen mit Vorerkrankungen sollen nicht mehr einkaufen
gehen. Es gibt nun einen kostenlosernHol- und Bringdienst für Menschen ohne Hilfe von Angehörigen oder Nachbarn

Sie benötigen?
• Lebensmittel
• Artikel des täglichen Bedarfs
(Zeitungen, Haushaltsartikel)
• Medikamente
• Besorgungen bei Post, Bank, Ämtern
(nach Möglichkeit)
• „Essen auf Rädern“

Lieferdienst des Gemeindeamts
Einkaufszettel per SMS oder WhatsApp
oder telefonisch: 0676/845671-212
Mail: einkauf@ober-grafendorf.at

Der Lieferdienst der Apotheke
Auch die Apotheke Ober-Grafendorf bietet seit gestern einen Lieferservice an:
Tel: 02747-22 24

Marien-Apotheke bietet nun Medikamenten-Lieferservice an

Gerersdorfer helfen

Herbert Wandl informiert: "Die ersten Tage haben wir mit dem Team des Gemeindebusses erledigt. Da die Fahrer aber selbst oft zur Risikogruppe gehören - da wir hauptsächlich mit Pensionisten fahren, wird der Betrieb mit eingestellt."

Freiwillige helfen
Ab Donnerstag sorgen rund 25 Freiwillige unter Mithilfe von Gemeindemandataren und der Landjugend für die Versorgung. Wobei es ein Team für die LM-Versorgung gibt und für die Medikamentenversorgung ein anderes (kleineres) Team, mit großer Erfahrung im Gesundheitsbereich.
Alle zwei Systeme funktionieren bargeld- und kontaktlos, sodass es auch ein Foto keinen Sinn macht.

So informiert Gerersdorf

  • Seit letzte Woche auf der Homepage und über die App Gem2Go laufend mit Updates
  • Am Montag in der Früh haben die Gemeinderäte eine 4-seitige Information über die Situation verteilt u. A. auch um Freiwillige zu suchen und vor allem die Risikogruppen über den Zustelldienst zu informieren und eventuelle derzeitige Probleme
  • Am Montag und heute haben wir zusätzlich alle aus der Risikogruppe der Senioren durchtelefoniert um Sie nochmals auf das Zustellservice aufmerksam zu machen. Rund 1/5 der rund 100 Betroffenen hat sich für das Zustellservice angemeldet, der Rest ist durch Nachbarschaftshilfe, oder Familienmitglieder die von auswärts kommen versorgt.
  • Alleinstehende Personen werden aber auch regelmäßig angerufen solange Sie das wollen, damit man auch ein kurzes Tratscherl machen kann.
  • Einige davon haben uns aber schon gesagt, dass dies nicht notwendig ist, die viele Nachbarn oder Bekanntschaften ohnehin täglich anrufen!

"Wieder einmal ein tolles Zeichen, dass die Nachbarschaftshilfe funktioniert"

, so Herbert Wandl.

"Wenn Sie sich die App Gem2Go hochladen und auch Gerersdorf im System eingeben, bekommen Sie automatisch alle Infos die die Gemeinde in diesem Zusammenhang updatet."

Gerersdorf schaut auf seine Bürger.

Kirchberg liefert

Die Gemeinde Kirchberg informiert: "Ab sofort gibt es in Kirchberg den Einkaufsdienst Kirchberg (Lebensmittelgeschäfte, Apotheke, Essenslieferungen, …) für die Risikogruppe (Menschen über 65, chronisch-kranke, …)."
Es handelt sich hierbei um eine Initiative der Gemeinde Kirchberg und des Roten Kreuzes. Der Einkaufsdienst Kirchberg wird von der Gemeinde Kirchberg unter der Nummer 02722/7309 koordiniert. Die direkte Betreuung vor Ort erfolgt dann über freiwillige Kirchbergerinnen und Kirchberger und Mitglieder vom Roten Kreuz.

"Alle Personen, die den Einkaufsdienst in Anspruch nehmen wollen, sollen sich bitte unter der angeführten Nummer anmelden. Personen, die sich freiwillig bei der Aktion Einkaufsdienst Kirchberg engagieren wollen, sind natürlich sehr gerne willkommen und können sich ebenfalls unter der angeführten Nummer anmelden."

Für die Bürger der Gemeinde Kirchberg werden die neuesten Informationen bezüglich der Coronakrise auf der Gemeinde-Homepage und auf der Facebookseite der Gemeinde Kirchberg regelmäßig upgedatet.

Hafnerbach unterstützt

Die Gemeinde Hafnerbach informiert: "Für Personen der Risikogruppe möchten wir folgendes Angebot machen: Wenn Sie Hilfe beim Einkaufen von Lebensmitteln oder Medikamente brauchen, dann melden Sie sich bitte am Gemeindeamt Hafnerbach (Mo. – Fr. von 08:00 bis 12:00 unter T 02749/2278-0). Wir können mit Unterstützung von Freiwilligen hier behilflich sein, dass Sie mit den notwendigsten Lebensmitteln und Medikamenten versorgt werden."

Beachten Sie bitte dabei

  • Pro Haushalt sind max. 2 Zustellungen pro Woche möglich.
  • Die Einkäufe müssen Produkte umfassen, die beim Adeg Atan bzw. in der Fleischerei Gaschinger oder im von uns dahoam zu erwerben sind.
  • Es kann nicht garantiert werden, dass Einkäufe sofort nach Bestellung abgewickelt werden können!
  • Medikamente werden bei der Apotheke Prinzersdorf besorgt.
  • Die gelieferten Produkte sind nach Lieferung dem Lieferanten zu bezahlen.
  • Ein Transportservice ist nicht davon umfasst!

Notversorgungsdienst von Markersdorf 

Die Gemeinde Markersdorf-Haindorf hat auch einen Notversorgungsdienst eingerichtet: Für alle, die keine Familienangehörigen, Nachbar, Freunde oder Bekannte haben, die für sie BEsorgungen erledigen können, bietet die Gemeinde ab sofort einen Not-Versorgungsdienst an (für Lebensmittel und dringend benötigte Güter wie Medikamente).

Kontakt
Wenn Sie diesen Dienst in Anspruch nehmen müssen, wenden Sie sich bitte telefonisch an das Gemeindeamt der Marktgemeinde Markersdorf-Haindorf. 
Die Anmeldung ist täglich von Montag bis Freitag in der Zeit von 9:00 bis 12:00 unter 02749/2261 möglich.

Autor:

Tanja Handlfinger aus Pielachtal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen