50 Jahre Musikschule Pielachtal
Der Pielachtaler Verband feiert heuer Geburtstag

Elena Fuchsbauer (Steirische Harmonika) und Antonia Moser (Violine) sind beide Schülerinnen der Musikschule Pielachtal.
2Bilder
  • Elena Fuchsbauer (Steirische Harmonika) und Antonia Moser (Violine) sind beide Schülerinnen der Musikschule Pielachtal.
  • Foto: (2) Musikschule Pielachtal
  • hochgeladen von Tanja Handlfinger

PIELACHTAL (th). Für Musikschulleiter Friedrich Anzenberger ist eines klar: Musik fördert die Konzentration und beeinflusst das Lernverhalten der Kinder positiv.
Die Musikschule Pielachtal ist seit 2010 ein Verband und besteht heute aus acht Gemeinden: Kirchberg, Frankenfels, Loich, Puchenstuben, Schwarzenbach, Hofstetten, Rabenstein und Weinburg. 17 Lehrkräfte unterrichten Schüler im Dirndltal. Viele Lehrer können ihren Beruf mit dem Hobby verbinden: Viele sind auch als Kapellmeister ehrenamtlich tätig. "Heute können wir rund 900 Schüler in unserer Musikschule begrüßen", so Anzenberger. Durch Kooperationen mit den Pflichtschulen besuchen fast alle Schüler des Tals die Musikschule. Die Schüler waren bei vielen Wettbewerben erfolgreich. Zweimal konnte die Musikschule Pielachtal die meisten Preisträger aller 127 Schulen beim NÖ Volksmusikwettbewerb stellen. Manche Schüler haben die Musik zu ihrem Beruf gemacht. Darunter die Opernsängerin Christina Gansch und Renate Turon als Geigerin bei den Wiener Symphonikern.

Termine der Jubiläumgskonzerte

Kirchberghalle: 3.5., 19:00
Grünauer Halle: 18.5, 14:30 (Kindermusical)
Sporthalle Weinburg: 10.5, 19:00
NMS Frankenfels: 7.6, 19:00

Elena Fuchsbauer (Steirische Harmonika) und Antonia Moser (Violine) sind beide Schülerinnen der Musikschule Pielachtal.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen