Schulen im Pielachtal
Information an alle Eltern und Schüler

3Bilder

+++UPDATE, 15. März+++


Schüler sollen ab morgen zu Hause bleiben

Es gibt zum Thema Schule ein Update seitens der Bundesregierung: Schüler und Kindergartenkinder in ganz Österreich sollen bereits ab morgen, den 16. März nicht mehr zur Schule kommen. Es wird darauf hingewiesen, dass nur jene Eltern ihre Schüler bringen dürfen, welche erwerbstätig sein müssen und deren Kinder zu Hause nicht betreut werden können. "Wenn Sie ihre Familie lieben, lassen Sie ihre Kinder ab morgen bitte zu Hause", richtet sich Mittelschul-Direktor Peter Kärcher (Ober-Grafendorf) an alle Eltern. Auch weitere Schulen und Gemeinden weisen Eltern auf diese Maßnahmen hin.

Vor Kurzem wurde bekannt, dass Schüler bereits ab Montag von der Schule zu Hause bleiben dürfen.

OBER-GRAFENDORF (th). Wir fragten bei Peter Kärcher, Direktor von der Mittel- und Musikmittelschule Ober-Grafendorf nach, was die Erhebung der Schülerbetreuung an seine Schule ergab : „Die meisten Eltern sind sehr vernünftig und lassen ihre Kinder zu Hause. Das ist sehr vernünftig und auch notwendig. Von 214 Schülern brauchen nur 9 Betreuung. Davon brauchen in den nächsten Wochen die meisten nur vier bis 5 Tage Betreuung in der Schule.“

Kein Fall in Schule

Ein Gerücht macht bereits die Runde, dass es an der Schule bereits einen bestätigten Corona-Fall geben soll. Peter Kärcher möchte alle Eltern und Schüler beruhigen: "Bis dato (17:25) gibt es keinen bestätigten Fall von Corona und auch keinen Verdachtsfall an unserem Schulstandort."

Elternbrief der MMS Ober-Grafendorf

An den Brief an die Eltern informiert er, dass Montag und Dienstag regulärer Unterricht stattfindet, jedoch die Schüler trotzdem ab Montag zu Hause bleiben dürfen, denn "das Fernbleiben gilt als entschuldigt, da nach Möglichkeit größere Menschenansammlungen zu vermeiden sind."

Autor:

Tanja Handlfinger aus Pielachtal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen