Pielachtaler würgte Frau bis zur Bewusstlosigkeit
Prozess um Gewaltexzesse wieder vertagt

2Bilder

Noch kein Urteil gab es am Landesgericht St. Pölten im Prozess gegen einen 25-Jährigen aus dem Pielachtal, der seine ehemalige Lebensgefährtin sogar bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt haben soll.  Zwei Kleinkinder waren mehrfach Zeugen der brutalen Übergriffe des einschlägig vorbestraften Mannes gewesen sein sollen.

PIELACHTAL (ip). Sein Verhalten führte der Beschuldigte zunächst unter anderem auf finanzielle Probleme zurück, während ihm Gerichtspsychiater Dietmar Jünger eine schwere Persönlichkeitsstörung attestierte. Als der 25-Jährige im Prozess von Substanzen sprach, die ihm ein Arbeitskollege zur Leistungssteigerung überlassen habe, er aber nicht genau wisse, um was es sich handelte, wurde der Prozess vertagt (die Bezirksblätter berichteten im Juni 2019).
In der fortgesetzten Verhandlung gab der Beschuldigte an, dass es sich um Extasy gehandelt habe, dem vermutlich noch andere Wirkstoffe beigemengt waren. Jünger dazu: „Es spricht alles für Amphetamine.“ Der Angeklagte zeige sich jedenfalls einsichtig und therapiewillig. Die Voraussetzungen für eine Anstaltseinweisung seien nicht gegeben. Zur Klärung der Situation bedarf es noch weiterer Ermittlungen, weshalb der Prozess abermals vertagt wurde.

Kinder waren Zeugen des Gewaltexzesses - Artikel finden Sie hier.

GA Jünger Dietmar
Autor:

Tanja Handlfinger aus Pielachtal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.