X-Akten, Serie Teil 4 Pielachtal
Sagenhaftes Kirchberg (mit Video)

Sagenweg Kirchberg
8Bilder

Die "geheimen X-Akten", Serie Teil 4: Auf den Spuren einer Jungfrau, einem Toten und mehr in Kirchberg.

KIRCHBERG. Wer sich auf den mystischen Weg der Sagen begeben möchte, ist in Kirchberg genau richtig. Los geht's bei der Kirche. Das Ambiente ist ein tolles, denn der Sagenweg beginnt neben dem Friedhof.

Hier geht's zum Video

Der Tote

Unsere Aufmerksamkeit fällt sofort auf die Sage "Der Mann, der im Grab keine Ruhe fand". Darin wird erzählt, dass einst ein alter Mann starb und auf dem Kirchberger Friedhof begraben wurde. Am nächsten Tag aber sahen aus seinem Grab zwei Hände heraus. Der Tote wurde ausgegraben und verkehrt, mit dem Gesicht nach unten, ins Grab gelegt. Am nächsten Tag sahen seine Füße heraus. Die Leute wussten keinen Rat. Schließlich gruben sie ihn aus und trugen ihn in den Hauswald hinauf. Dort warfen sie ihn in eine tiefe Schlucht. Man wälzte einen Stein hin und warf ihn gleichfalls hinuter. Seither hörte und sah man nichts mehr von dem sonderbaren Toten.

Weiße Reiter

Auch die Geschichte "Der weiße Reiter in Kirchberg" erweckt unsere Aufmerksamkeit. So soll vor uralten Zeiten auf der Hauswiese eine Burg gestanden haben. Sie ist heute verschwunden. Es heißt, dass man noch in hellen Nächten einen weißen Reiter, auf einem weißen Pferd, um die Stätte reiten sehen kann. Er taucht oft schon um sieben Uhr abends auf und verschwindet um ein Uhr nachts. Manche Leute behaupten, sie hätten sieben weiße Reiter gesehen.

Löse das Rätsel, knacke den Code und gewinne!

Der Sagenweg

Der Sagenweg entstand im Rahmen eines Schulprojektes. Die Kinder der vierten Volksschulklasse zeichneten mit ihrer Lehrerin den Sagenweg. Schüler der Polytechnischen Schule stellten hierfür die notwendigen Tafeln her. Der Weg hat insgesamt elf Stationen und führt durch den Pfarrwald, vorbei am ehemaligen Dörrhaus der Pfarre und wieder zurück zur Kirche. (Quelle: Gemeinde Kirchberg)

Zu allen anderen Artikel der Serie "die geheimen X-Akten" geht's hier.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Christopher Rothbauer greift morgen über 200 Meter Brust ins Olympiageschehen ein.
Video

Olympia Niederösterreich
Rothbauers Premiere: NÖ Olympia-Show vom 26.07.2021 (Video!)

Sieh hier unsere tägliche Olympia-News Show. In der Ausgabe vom 26. Juli geht's um Brustschwimmer Christopher Rothbauer, recycelte Medaillen und vieles mehr. NÖ/TOKIO. Christopher Rothbauer ist Österreichs Nummer 1 im Brustschwimmen. Morgen startet der 23-Jährige aus Himberg bei Olympia im Bewerb über 200 Meter Brust, wo er bereits 2016 bei der Junioren-EM Bronze holte. Seit 2020 hält Rothbauer auch den österreichsichen Rekord über diese Distanz. Mit einer Zeit von 2:09,88 pulverisierte...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen