Haunoldstein/Nigeria
Trinkbrunnenprojekt erfolgreich umgesetzt

Die Bewohner freuen sich über den neuen Brunnen
7Bilder
  • Die Bewohner freuen sich über den neuen Brunnen
  • Foto: (alle) Pius Ogwuike
  • hochgeladen von Tanja Handlfinger

Wasser ist Leben und daher wesentlich für die Gesundheit in jeder Gemeinde. In Nigeria ist die Regierung bei der Bereitstellung dieser primären Grundversorgung größtenteils gescheitert. Erfreulicherweise hat der katholische Pfarrverband Hl. Johannes Nepomuk im Pielachbogen (Gerersdorf, Prinzersdorf, Hafnerbach und Haunoldstein) einen Brunnen für die Siedlungen Umuofoibe, Umuako, Umuezeala und Ogwara im Bezirk Ehime Mbano im nigerianischen Bundesstaates Imo finanziert.

HAUNOLDSTEIN/NIGERIA. Die Vermittlung und Organisation dieser solarbetriebene Wasserversorgung organisierte von Pater Pius Obioma Nwagwu von der Ordensgemeinschaft; Sons of Mary, Mother of Mercy (Söhne Mariens, Mutter der Barmherzigkeit SMMM).

Die Anlage umfasst nach der Bohrung:

Pumpe, Speicher, Leitungen und Zapfstellen. Die Verwirklichung des Projektes war nicht einfach, da erst in einer Tiefe von 152 Metern sauberes Wasser gefunden wurde
Am Samstag, 17. April 2021, fand die Inbetriebnahme des Werkes statt. Dabei waren Würdenträger wie der traditionelle Herrscher, Eze Emmanuel Ekwunno, der Generalvikar der Diözese Okigwe, Rev. Dr. Cajethan Ehiem, Pfarrer Sabinus Iweadighi aus Pottenbrunn, Dorf Pfarrer; Pfarrer Vincent… Priester, Gemeindeleiter, Zeitungsreporter und andere anwesend.
Die Zeremonie begann mit einem Eröffnungsgebet von Rev. P. M. Chukwu, gefolgt vom Kolanutsritual von Eze E. Ekwunno. Pater Pius Nwagwu berichtete über Entstehung und Zweck des Projektes. Der Generalvikar dankte Gott für die Ermöglichung und betonte in seiner Ansprache, dass ein Priester nicht nur für seine Gemeinde sondern für die Welt da ist und forderte alle Priester und Seminaristen überall und jederzeit große Hilfe zu sein.

Der König, Eze E. Ekwunno, dankte Gott für diese Gnade, sowie Pater Pius Nwagwu, seinem Pfarrer, Christof Heibler, und seinen Gemeindemitgliedern für das Geschenk der Wasserversorgung. Die Segnung der Anlage erfolgte durch den Generalvikar. Die offizielle Eröffnung nahm er mit Eze E. Ekwunno vor. Für die Dorfbewohner die bei der Feier teilnahmen gab eine Erfrischung und Musik.

Große Dankbarkeit

Der Vorsitzende der Siedlung Umuako, Herr Matthew Nwaike, drückte im Namen der Gemeinde seine aufrichtige Anerkennung für diesen ersten solarbetriebenen Brunnens im ganzen Bezirk, möglicherweise im gesamten Staatsgebiet, aus. Er sprach Gebetsanliegen für den Pater Pius, alle Spender, die Gemeindemitglieder vom Pfarrverband Hl. Johannes Nepomuk und ihren Pfarrer.
In seiner Dankesrede lobte Pater Pius Obioma Nwagwu seinen Pfarrer, das Komitee „Wasser für Umuofoibe“, die Gemeindemitglieder des Pfarrverbandes Hl Johannes Nepomuk, seine Freunde sowie alle Spender. Er dankte seinem Stiefonkel, Herrn Cyprain Nwagwu, für die Bereitstellung eines Teiles seines Landes für den Wasserspeicher und den Bewohnerinnen von Umuofoibe für die Ausspeisung der Arbeiter.

In besonderer Weise dankte er Pater Paul Nwagwu für die hervorragende Betreuung und Beaufsichtigung der Bauarbeiten und überreichte ihm die Anerkennung, die ihm vom Wasserprojektkomitee aus Österreich geschickt wurde. Außerdem dankte er dem Generalvikar, dem Eze, den Priestern, der Gemeinde und allen, die bei der Realisierung des Projektes von Anfang bis Ende mitgeholfen haben, besonders Herrn Peter Chukwunonso Okolo.

Trinkbrunnenprojekt

Pfarrverband setzt sich für Brunnenbau ein

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Marlene Kahler blickt auf eine tolle Olympia-Premiere mit zwei österreichischen Rekorden zurück.
Video 3

Exklusive Videos von Marlene Kahler und Gustav Gustenau
Tolle Rekorde und letzte Vorbereitungen: NÖ Olympia-Show vom 29.06.2021 (Video!)

Heute bei Näher dran an Olympia: während die eine bereits für Ö-Rekorde bei Olympia gesorgt hat, bereits sich ein anderer noch in Ruhe auf seinen großen Einsatz in Tokio vor – exklusive Videobotschaften von Marlene Kahler und Gustav Gustenau sowie vieles mehr in der aktuellen Ausgabe unseres Olympia Studios! NÖ. Felix Auböck belegte im heutigen Finale über 800 Meter Freistil den siebenten Platz und bleibt somit leider ohne Olympia-Medaille. Der Tempoverschärfung der schnellsten Schwimmer konnte...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen