Politik, Markersdorf-Haindorf
Markersdorf-Haindorf hat gewählt

Der neue Gemeinderat Markersdorf-Haindorf
  • Der neue Gemeinderat Markersdorf-Haindorf
  • Foto: Gde. Markersdorf-Haindorf
  • hochgeladen von Tanja Handlfinger

In Markersdorf an der Pielach wurde vor Kurzem der konstituierende Gemeinderat gewählt.

MARKERSDORF.  Bürgermeister Fritz Ofenauer bedankt sich für das entgegengebrachte Vertrauen im neuen Gemeinderat. „Ich freue mich über meine neue ‚alte‘ Aufgabe. Mit meinem Team mit vielen neuen Gesichtern aber auch viel Erfahrung möchte ich weiterhin viel positives für unsere Gemeinde bewegen. Wir haben noch viel vor, viele Projekte stehen in den nächsten Jahren an. Schwerpunkte unserer Arbeit werden etwa die Zentrumsentwicklung oder der Volkschulzubau“, freut sich Bürgermeister Fritz Ofenauer über seine Wiederwahl zum Bürgermeister.

„Mit 370 persönlichen Vorzugsstimmen war für uns klar, dass Fritz Ofenauer auch wieder Bürgermeister werden soll. Gemeinsam möchten wir dort weitermachen, wo wir in der vergangenen Periode aufgehört haben: Mit der intensiven Arbeit für unsere Heimat. Die Hand zur konstruktiven Zusammenarbeit bleibt auch in Zukunft ausgestreckt, deshalb haben wir uns etwa auch dazu entschlossen, auch den Grünen einen GGR zuzuteilen und den Gemeindevorstand nicht zu verkleinern. Damit werden in Zukunft drei Parteien dem Gemeindevorstand angehören und auch drei Parteien Verantwortung als Ausschussobleute übernehmen. Dass war der klare Wählerauftrag – ich hoffe, dass ihn nun auch wirklich alle Parteien annehmen“, so VP-Fraktionsobmann GR Thomas Brunner.

Autor:

Tanja Handlfinger aus Pielachtal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen