15.11.2016, 09:49 Uhr

Die Chemie beim Tanz macht's

Am Leopoldiball in Ober-Grafendorf plauderten die Besucher aus, was den perfekten Tanzpartner ausmacht.

OBER-GRAFENDORF (kf). Wie jedes Jahr feiern wir am 15. November den heiligen Leopold. Pünktlich zum Fest des niederösterreichischen Landespatrons fand vergangenen Samstag der Leopoldiball der Volkspartei im Festsaal der Marktgemeinde Ober-Grafendorf statt. Zu Livemusik von "High 3" wurde begeistert das Tanzbein geschwungen.

Auf das kommt's an
Auf der Tanzfläche beschäftigte die Besucher nur eine Frage: Was macht den perfekten Tanzpartner eigentlich aus? Markus Schmidinger meinte: "Die Größe der Tanzpartnerin muss stimmen und es muss ein Mindestmaß an Taktgefühl vorhanden sein. Außerdem muss sie Vertrauen in ihren Tanzpartner haben." Fritz Ofenauer schmunzelnd: "Sie muss über die Unzulänglichkeiten ihres Tanzpartners hinwegtanzen können." Maria Brandl ist wichtig, dass er schön anschmiegsam ist. Irene Harm meinte hingegen: "Der Wille zählt. Es gibt schließlich genug Tanzmuffel." Harald Lechner lachte: "Sie sollte vor allem noch halbwegs nüchtern sein." Melanie Unfried legt großen Wert darauf, dass ihr Tanzpartner gut riecht. Anni Nestelberger will einen Tanzpartner, mit dem sie beim Tanzen nett plaudern kann. Maria Ramler findet am wichtigsten, dass beide Freude am Tanzen haben. Herbert Kern ist der Meinung, dass die Partnerin anpassungsfähig sein muss und Margareta Seel meinte abschließend: "Er muss nicht perfekt tanzen können. Wichtig ist, dass der Spaß nicht zu kurz kommt."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.