19.06.2017, 15:10 Uhr

Pielachtal: Mit dem Auto in den Urlaub

Von Gerersdorf in die große Welt: Die Familie Marholt fährt bereits zum dritten Mal mit dem Auto nach Kroatien in den Urlaub. (Foto: privat)

Das Auto mit den Koffern gefüllt und ab geht die Reise. Hier ein paar Tipps und Tricks.

PIELACHTAL (rg). Die Sonne brennt runter, die Kinder quängeln auf der Rückbank, der Verkehr stockt und das Urlaubsziel ist noch hunderte Kilometer entfernt. Wir haben mit dem Gerersdorfer Tomas Mahrholt und seiner Familie nachgefragt, wie bei Ihnen die Fahrt in den Urlaub so abläuft. "Wir fahren jetzt schon zum dritten Mal mit den Kindern nach Kroatien in den Urlaub", erzählt Marholt. Am 4. August geht es für die fünfköpfige Familie für eine Woche auf die Insel Cres. "Die Autofahrt dauert ca. sieben Stunden. Wir machen während der Fahrt fast keine Pausen, außer es muss jemand von uns auf die Toilette."
Mit seiner Lebensgefährtin Sandra, ihrer Tochter Laura (10) und seinen beiden Töchtern Michelle (12) und Natalie (10) ist der 46-jährige Familienvater eindeutig der Hahn im Korb.

In der Nacht fahren

Für viele Eltern sind die langen Autofahrten mit den Kindern mehr Stress als Urlaub, doch der Gerersdorfer und seine Lebensgefährtin haben da einen besonderen Tipp: "Wir fahren immer in der Nacht. Da sind die Kinder müde und schlafen freiwillig. Wenn sie dann aufwachen und das Meer sehen, dann ist die lange Autofahrt sowieso vergessen." Seit Tomas Mahrholt ein Kind war, hat sich beim Urlaubfahren viel verändert: "Es gab weniger Staus und keine Vignetten. Mir kommt es vor, als wäre alles stressfreier gewesen."

Das Meer und die gute Pizza

Die ältere Tochter Michelle erzählt: "Die lange Fahrt ist mir egal, da ich mich schon auf das Meer freue. Am besten gefällt mir im Urlaub, dass ich lange schlafen kann und nicht in die Schule gehen muss. Und natürlich das Meer und die leckere Pizza." Für junge Eltern, die mit den Kindern das erste Mal in den Urlaub fahren, haben die Eltern auch noch einen guten Tipp: "Wir würden empfehlen, ein Hotel mit Frühstück und Pool zu buchen, denn die Kinder haben so viel Energie, dass sie nach dem Abendessen meistens noch mal in den Pool baden gehen möchten."

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.