26.06.2017, 15:46 Uhr

Rabensteiner Freibad im Check

Bademeister Raimund Klingelhöfer sorgt für Sicherheit und Ordnung im Freibad. Christina, Julia, Johanna und Felix danken es ihm. (Foto: Fischer)

Die BEZIRKSBLÄTTER haben eines der Freibäder im Pielachtal einmal genauer unter die Lupe genommen.

RABENSTEIN (kf). Während der Hitzewelle der letzten Tage gab es für viele nur eine Lösung, um sich abzukühlen: Immer rein ins kühle Nass! Das Freibad in Rabenstein war für viele Pielachtaler eine beliebte Anlaufstelle. Eingebettet zwischen der Pielach und der Mariazellerbahn braucht man nicht unbedingt ein Auto, um das Freibad zu besuchen, denn die Haltestelle ist nur 5 Gehminuten entfernt. Dadurch ist es auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln leicht zu erreichen. Im Rabensteiner Freibad gibt es ein Freibecken, das erfrischende 25 Grad hat und mit Solarenergie erwärmt wird. Durch seine Größe ist es perfekt für all jene, die Bahnen schwimmen wollen.

Freibad und Naturerlebnis

Das Außergewöhnliche am Rabensteiner Freibad ist jedoch, dass es direkt an die Pielach angrenzt. Besonders die Kinder plantschen oft lieber im fließenden Gewässer, wie uns die Wasserratten Julia und Christina bestätigten: „Wir baden lieber in der Pielach. Das ist einfach cooler und aufregender.“ Für die kleinsten Gäste gibt es außerdem ein Kinderbecken mit einer Rutsche.
Wer vor oder nach dem Baden Abwechslung sucht, der darf sich über ein wirklich tolles Freizeitangebot freuen. Gleich neben dem Freibad befindet sich ein Volleyballplatz, wo man jeden Mittwochabend sogar bei Flutlicht spielen kann.

Aqua-Gymnastik

Außerdem findet jeden Mittwoch um 18:00 Uhr Aqua-Gymnastik statt (Dauer ca. 20 Minuten). Auch Tischtennistische und drei Sand-Tennisplätze stehen bereit. Für Spaß im Pielachtalbad ist also gesorgt. Natürlich darf auch das Essen im Freibad nicht zu kurz kommen. Das Pielachtalbad in Rabenstein bietet eine Auswahl ausgewählter Speisen, darunter Putenstreifen auf Salat, Saure Wurst, Berner Würstl und Thunfischsalat. Außerdem Stieleise und Eiscreme von der Konditorei Bachinger. Positiv fällt auch die große Auswahl an Spritzer auf. Hier ist auf jeden Fall für jeden Geschmack etwas dabei. Das Preis-Leistungs-Verhältnis im Pielachtalbad ist völlig in Ordnung. Erwachsene zahlen für eine Tageskarte 4,00 Euro, Kinder nur 2,50 Euro.

Fazit des Checks:

Das Pielachtalbad in Rabenstein ist ein gepflegtes Freibad und durch seine gute Verkehrsanbindung, das runde Freizeitangebot und die Nähe zur Pielach ein perfekter Badeort für Alt und Jung.

Öffnungszeiten:

Das Freibad Rabenstein hat von Mitte Mai bis zum Schulbeginn im September täglich geöffnet, sowie an Sonn- und Feiertagen von 09:00 - 20:00 Uhr und in den Sommermonaten Juli und August jeden Mittwoch von 09:00 - 22:00 Uhr.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.