14.06.2017, 09:01 Uhr

St. Margarethen: Väter-Talk mit Familienministerin

Starke Männerrunde beim Vätertalk in St. Margarethen mit Familienministerin Dr. Sophie Karmasin, NÖ Familienbund Obfrau und LAbg. Doris Schmid sowie Bgm. Franz Trischler (Foto: familienbund/vanveen)

in St. Margarethen fand der Väter - Talk mit Familienministerin Karmasin statt.
Sie stellte sich den Fragen und Anliegen.

ST. MARGARETHEN (red). Bereits zum dritten Mal machte Familienministerin Dr. Sophie Karmasin auf Einladung von NÖ Familienbund-Obfrau Landtagsabgeordnete Doris Schmidl in Niederösterreich mit ihrem „Family Talk“ Station. Das erste Mal in Hinterbrühl (Wien Umgebung), zum zweiten Mal in Eggenburg (Waldviertel) und nun zum dritten Mal in St. Margarethen an der Sierning zum Thema „Väterbeteiligung“. „Der Family Talk ist ein Format, welches Familien die Möglichkeit gibt mit der Familienministerin einem familiären Rahmen zu diskutieren und ihr hautnah Rückmeldung aus dem Alltag von Familien in Österreich zu geben“, berichtet die Familienbund-Obfrau und führt aus: „Es freut uns sehr, das Sophie Karmasin nun bereits zum dritten Mal unserer Einladung gefolgt ist.“

Im Zeichen von Väterbeteiligung

Dieses Mal stand der Family Talk ganz im Zeichen von Väterbeteiligung. „Wir haben versucht eine möglichst große Bandbreite an Vätern einzuladen. Väter, die in Karenz gegangen sind. Väter, die in Karenz gehen wollten aber nicht konnten. Betriebsinhaber, die ihre Sicht der Dinge darlegen, und auch Väter, die ihren eigenen Weg der Vereinbarkeit von Familie und Beruf aufzeigen“, so Schmidl weiter.

Väterbeteiligung ist wichtig

"Väterbeteiligung ist für uns ein sehr wichtiges Thema. Denn nur wenn sich Väter beteiligen, können wir wirkliche Gleichstellung und Familienfreundlichkeit erreichen“, betont Familienministerin Sophie Karmasin. Der persönliche Austausch im Rahmen des Family Talks ist für Karmasin „jedes Mal auf’s Neue sehr aufschlussreich“. „Die ehrlichen Antworten und Anliegen der Familien helfen uns dabei, richtige Schritte zu setzen. Viele Befürchtungen lassen sich in diesem Rahmen aber auch schnell ausräumen“, so die Familienministerin, die dem NÖ Familienbund für die „hervorragende Organisation der Family Talks“ dankt.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.