20.04.2017, 10:39 Uhr

Tradigist: Feuerwehr gleich zweimal im Einsatz

Einsatz 1: Ein Schulbus kam von der Fahrbahn ab und musst von der Feuerwehr geborgen werden. (Foto: Freiwillige Feuerwehr Tradigist)

Am 19. April kam es in Tradigist zu zwei Vorfällen, bei denen die Feuerwehren Tradigist und Kirchberg im Einsatz waren.

TRADIGIST (rg). Der erste Vorfall ereignete sich um die Mittagszeit. Die Tradigister Florianis wurden gemeinsam mit der Feuerwehr Kirchberg zu einem Verkehrsunfall mit vermutlich einer eingeklemmten Person auf die Gaisebenstraße gerufen.

Entwarnung

"Als wir am Einsatzort angekommen waren, konnte Gott sei Dank schnell Entwarnung gegeben werden, da sich bereits alle Insassen aus dem Fahrzeug selbständig befreien konnten," so seitens der Feuerwehr Tradigist.
Bei dem Unfall gab es zum Glück keine Verletzten.

Was war passiert?

Ein Schulbus kam von der Schneebedeckten Fahrbahn ab, rutschte in den Straßengraben und blieb am Dach liegend in den Bäumen hängen.
Die beiden Feuerwehren führten mittels mehrerer Seilwinden die Bergung durch. Durch die professionelle Arbeit der Florianis entstand am Fahrzeug ein nur sehr geringer Sachschaden.

Ein weiterer Einsatz

Um 16:32 Uhr wurden die Feuerwehren Tradigist und Kirchberg erneut zu einem Einatz alarmiert. Auf einem Güterweg rutschte ein Reisebus beim Bergabfahren in den Straßengraben. Der Fahrer konnte den Bus selbst nicht mehr aus dieser Lage befreien.

Güterweg gesperrt

Mit dem Tanklöschfahrzeug wurde der Reisebus aus dem Graben gezogen. Während der Bergungsarbeiten und um die sichere Weiterfahrt des Reisebusses zu gewäherleisten, wurde der Güterweg für den Zeitraum des Einsatzes gesperrt.

Weitere Artikel aus dem NÖ Zentralraum finden Sie hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.