Frische Kräuter aus dem Garten

Mittlerweile gibt mein Garten auch schon ein bissl was her, vor allem Kräuter. In meiner kleinen, grünen Oase und auf dem Balkon tummeln sich die Klassiker wie Schnittlauch, Petersilie, Kresse und Liebstöckl. Aber auch Salbei, Rosmarin, Majoran, Oregano, Thymian und Basilikum. Der erste Ruccola ist immer wieder eine Gaumenfreude. Minze und Melisse habe ich für Tee und kühle Sommerdrinks. Neu in meiner Kräuterfamilie ist ein Stevia- Pflänzchen. Eignet sich zum Süßen oder für Tee, der beruhigend wirken soll. Im Frühjahr pflücke ich auch Brennesseln, Löwenzahn und Gänseblümchen. Dieses Jahr haben wir in Salzburg frischen Bärlauch gepflückt und zu Pesto verarbeitet. Wir lieben Pesto in allen Varianten, im Sommer gibt es auch Basilikum-, Ruccola- oder Petersilienpesto. Letzteres mache ich mit Bergkäse und Kürbiskernöl. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Es gibt noch eine Unzahl an anderen tollen Kräutern und Wildkräutern von denen ich nichts weiß, deshalb habe ich Anfang Juni ein Kräuterseminar gebucht. Darauf freue ich mich sehr und irgendwann werde ich mir eine Kräuterschnecke bauen... Auf dem Foto übrigens das Muttertagsgeschenk meines Sohnes: Kresse im selbstbemalten Topf. Da war die Freude groß...
Hier seine Worte zum Thema Kräuter:
"Mama schickt mich oft in den Garten runter zum Kräuter holen. Meistens Petersilie, Schnittlauch oder Liebstöckl. Den Schnittlauch kenn ich schon, das andere muss sie mir immer vom Balkon aus zeigen. Die Kräutersaucen zum Fleisch mag ich nicht, aber das Pesto von Mama schmeckt mir sehr gut, weil ich so gerne Nudeln mag. Und wenn wir in der Schule gesunde Jause haben, dann bringt Mama immer selbst gebackenes Brot mit, da gibt´s dann einen Kräutertopfen oder Butter mit Schnittlauch drauf. Das mögen wir alle, aber mein Freund Lukas am meisten. Mama sagt immer: Kräuter sind gesund! Darum sind bei uns fast überall Kräuter drauf…"

Für alle Interessierten hier noch mein Pesto Grundrezept:
100g geschnittene Basilikumblätter (oder Ruccola, Liebstöckl, Petersilie, Löwenzahn,..)
4 Knoblauchzehen
3 Eßl. Pinienkerne (oder Mandeln, Haselnüsse,..)
50g geriebener Parmesan (oder Bergkäse)
200ml Olivenöl (oder andere Öle)
2 Kl. grobes Meersalz
Alle Zutaten mit Pürierstab fein zerkleinern, Öl und Salz dazu und gut vermischen. Alles in Gläser abfüllen.
Evtl. 1 Kl Einsiedehilfe in heißem Wasser auflösen und unterrühren, wenn erwünscht.

Autor:

Familie König-Gassner aus Pinzgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.