Kräuterhexen-Tipp der Woche
Andrea Rieders Pesto mit Vogelmiere – gut und gesund

Andrea Rieder ist die Kräuterhexe vom Hollersbacher Kräutergarten.  Ihr Kräuterhexen-Tipp: Pesto mit Vogelmiere.
3Bilder
  • Andrea Rieder ist die Kräuterhexe vom Hollersbacher Kräutergarten. Ihr Kräuterhexen-Tipp: Pesto mit Vogelmiere.
  • hochgeladen von Johanna Grießer

Bezirksblätter-Online-TV: Jeden Freitag verrät uns eine Salzburger Kräuterhexe einen hilfreichen Tipp. Diese Woche verrät uns Andrea Rieder, wofür man die Vogelmiere nutzen kann.

HOLLERSBACH. Bei Andrea Rieders Kräuterhexen-Tipp dreht sich heute alles um die Vogelmiere (eine Pflanzenart der Familie der Nelkengewächse). Diese ist reich an Vitamin C, Carotin, Mineralstoffen und Spurenelementen sowie Kieselsäure. Und: Sie schmeckt! Andrea Rieder erklärt im Video, wie man daraus ein gesundes, schmackhaftes Pesto zaubert. Außerdem verrät sie, wie die Vogelmiere gegen Schnecken und bei Erkältungen hilft.

Vogelmiere-Pesto

Zutaten

  • 3 Handvoll Vogelmiere
  • 50g gemahlene Haselnüsse, Walnüsse oder Sonnenblumenkerne
  • 10g geriebenen Pinzgauer Bergkäse
  • 30 ml kaltgepresstes Traubenkernöl oder Sonnenblumenöl
  • 2 geschälte Knoblauchzehen
  • 1 TL Honig
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung

Sorgfältig verlesene Vogelmiere unter fließendem Wasser abspülen und auf einem Geschirrtuch abtrocknen lassen, die Nüsse kurz trocken rösten und grob hacken, den Knoblauch schälen und grob hacken, den Bergkäse fein reiben.
Nun die Vogelmiere zerzupfen und mit den Nüssen, Knoblauch, Honig und Öl in der Küchenmaschine zerkleinern. Ist die Konsistenz zu dick – mehr Öl zugeben. Zum Schluss den fein geriebenen Bergkäse unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
In kleine Gläser füllen, mit einem Schuss Öl abdecken, verschließen und beschriften.

Vogelmierenpesto besticht durch seinen milden Geschmack und der schönen grünen Farbe.

Unsere Kräuterhexe der Woche ist…
Bio-Bäuerin Andrea Rieder ist die Kräuterhexe des Hollersbacher Kräutergartens und Geschäftsführerin des Vereins "Hollersbacher Kräutergarten und Bienenlehrpfad". "Als sich Yves Rocher vor 15 Jahren aus Hollersbach zurückzog, wollten wir den 'Hollersbacher Kräuterruf' aufrecht erhalten und gründeten den Verein", erklärt Andrea Rieder. "Mittlerweile haben wir rund 650 Mitglieder, einen super Ausschuss und mit Gisela und Rosi zwei tolle Mitarbeiterinnen im Kräutergarten. Der Verein ist fast selbstfinanzierend und eine echte Erfolgsgeschichte", ist sie sichtlich stolz.

Andrea Rieder ist mit so viel Freude bei der Sache, dass sich ihre Begeisterung im Gespräch auf ihre Zuhörer überträgt. "Mit Kräutern kann man sich selbst so viel Gutes tun und die Gesundheit unterstützen. Es gibt nur eine Gefahr: Kräuter sind so faszinierend, dass es süchtig macht", schmunzelt sie.

Der Hollersbacher Kräutergarten…
Im Kräutergarten findet man über 500 verschiedene Pflanzen, 2019 wurde er mit dem Salzburger Landeskulturpreis ausgezeichnet. "Wir leben in einem Land, in dem wir nur vor die Haustüre gehen brauchen und schon können wir anfangen, zu ernten. Wir müssen nur lernen, das Geschenk der Natur wieder anzunehmen. Deshalb ist auch die Überlieferung des Kräuterwissens so wichtig." Von Mitte Mai bis Anfang Oktober werden Dienstags um 10 Uhr Kräuterführungen angeboten, im Shop kann man verschiedene Kräuterprodukte sowie Broschüren und Geschirr kaufen. Interessierte können sich außerdem für die "Hexenpost" anmelden und an unterschiedlichen Kursen teilnehmen.

Alle Kräutertipps auf einen Blick gibt's >HIER<.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Johanna Grießer aus Pinzgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen