"Barrierefreiheit ist mir wichtig"

Die Couch ist der Lieblingsplatz von Helga Walkner. Und zum Polster sagt sie: "Mein Vater hat so gerne das Wild beobachtet."
2Bilder
  • Die Couch ist der Lieblingsplatz von Helga Walkner. Und zum Polster sagt sie: "Mein Vater hat so gerne das Wild beobachtet."
  • Foto: Christa Nothdurfter
  • hochgeladen von Christa Nothdurfter

MITTERSILL (cn). Das Haus mit insgesamt 21 Wohneinheiten befindet sich direkt neben dem städtischen Seniorenwohnheim beziehungsweise ist mit diesem sogar über einen verglasten Gang im ersten Stockwerk verbunden. Gebaut wurde das Objekt von der Wohnbaugesellschaft "Heimat Österreich" im Zuge der vor einigen Jahren notwendig gewordenen Sanierung des Seniorenwohnheims. Direktor Stephan Gröger von der Heimat Österreich: "Betreutes Wohnen heißt, dass die Bewohner in einem pflegefreundlichen Umfeld leben. Wenn es notwendig ist, können die Menschen diese Pflege von Institutionen ihrer Wahl wie zum Beispiel vom Hilfswerk oder von der Caritas zukaufen. In Mittersill bietet sich das Essen vom Seniorenwohnheim an. Besonders praktisch ist hier natürlich auch der kurze Weg im Falle einer Übersiedlung ins Seniorenwohnheim. Die Zielgruppe für ,Betreutes Wohnen' sind Leute ab etwa 60 Jahren oder Menschen mit einer Behinderung. Die Wohnungen bzw. die Foyers und der Lift sind aber nicht ,nur' auf gehbehinderte, sondern auf für blinde oder hörbehinderte Menschen ausgerichtet."

Hilfe von der Tochter
Die 69-jährige Helga Walkner fühlt sich in der Wohnung sehr wohl und ist äußerst froh über die Barrierefreiheit: "Seit einem Schlaganfall bin ich linksseitig sehr beeinträchtigt. Da sind der Lift, die ebenen Böden und der stufenfreie Eingang natürlich sehr hilfreich."

Der Nachbar holt sich das Essen im Seniorenwohnheim
Pflegeangebot braucht Helga Walkner derzeit keines in Anspruch zu nehmen, denn sie wird bei Hausarbeiten, die sie selber nicht mehr erledigen kann, von ihrer Tochter unterstützt. Das Mittagessen nimmt sie oft in einem nahe gelegenen Einkaufsmarkt ein und ein kleines Abendessen bereitet sie sich selber zu. Die Pinzgauerin weiß aber von einem Nachbarn, der sich jeden Tag das Essen im Seniorenwohnheim abholt.

Flächendeckend
Stephan Gröger abschließend: "Viele Leute wollen so lange wie möglich bzw. bis an ihr Lebensende in den eigenden vier Wänden oder zumindest in ihrem Heimatort bleiben. Seniorenhäuser gibt es oft aber erst im Nachbarort. Wir wollen in allen Gemeinden solche und ähnliche Projekte bauen, als nächstes in Bramberg."

Die Couch ist der Lieblingsplatz von Helga Walkner. Und zum Polster sagt sie: "Mein Vater hat so gerne das Wild beobachtet."
Dir. Stephan Gröger  von der Heimat Österreich: "Die Zielgruppe lieg bei 60+."

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Christa Nothdurfter aus Pinzgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen