Saalfeldner Sportnacht war ein toller Erfolg

531Bilder

SAALFELDEN. Von den Alpinen über die Nordischen bis hin zu den Bogenschützen - die „Sport-Hauptstadt“ des Bezirks ehrte im Rahmen einer großen Feier ihre erfolgreichsten Athleten. Über 80 Leistungsträger wurden von den zahlreichen Fans am Freitag bejubelt - das Congress Saalfelden platzte wahrlich aus allen Nähten, die Stimmung war gewaltig. Bürgermeister Günter Schied und Sportstadtrat Helmut Hinterseer konnten stolz auf die Erfolge verweisen: „Unsere Sportlerinnen und Sportler konnten seit dem Sommer 2008 vier Olympiamedaillen, 27 WM-Medaillen, 20 EM-Medaillen, drei Weltcup-Gesamtsiege und 132 Staatsmeistertitel sammeln. Das spiegelt die große Dichte an Spitzensportlern wider, die in Saalfelden wohnen bzw. für Saalfeldner Vereine starten.“ Moderator Didi Ziesel führte gekonnt durch die Veranstaltung und lockte selbst medien-routinierte Sportler mit kniffligen Fragen aus der Reserve. Unterstützt wurde er via Video-Wall von Felix Gottwald, der sich zum Zeitpunkt der Veranstaltung schon auf dem Weg nach Kanada befand. Als prominenter Gratulant fand sich auch Sportlandesrat David Brenner ein. Als Höhepunkt des Abends wurde Marlies Schild mit dem Ehrenzeichen des Landes Salzburg, welche als höchste ihrer Art im Bundesland gilt, ausgezeichnet. Zudem durfte sich die Slalom-Königin auch über ein spezielles „Geschirr-Service“ des Alpenvereins freuen, „damit sie beim Kaffeetrinken auch immer an uns denkt“, schmunzelte Wastl Wörgötter vom ÖAV. „Auch wir werden Marlies noch mit einem zusätzlichen Geschenk würdigen. Wir werden ihr einen namhaften Geldbetrag übergeben, die Höhe muss aber noch im Gemeinderat beschlossen werden“, so Stadtrat Hinterseer. Erfreulich: Marlies Schild entschloss sich spontan, diesen Geldbetrag, unabhängig von dessen Höhe, der Lebenshilfe zu spenden. Marlies freute sich mit ihrer sympathischen Schwester Bernadette übrigens auch über die „Weltmeister-Ausgabe“ des Bezirksblattes mit einem ganzseitigen Titelfoto ihres Konterfeis plus Medaillen. Einer der vielen Höhepunkte des Abends war die Stuntshow von Mountainbike-Trial-Weltmeister Tom Öhler. Praktisch aus dem Stand sprang er auf die über 1,20 Meter hohe Bühne und sorgte mit atemberaubenden Freestyle-Einlagen für jubelnde Zuschauer. Zudem bewies er sein akrobatisches Können unter „Zuhilfenahme“ von Bürgermeister Günter Schied (siehe „Nachgeschenkt“-Kolumne). Musikalisch umrahmt wurde der tolle Sportevent mit der Pinzgauer Band „se’plotfish“ und einem Live-Konzert der Formation „Don Juan + die anderen“. Bezirksblatt-Resümee: „Saalfelden, wir machen Sportler“, dieser Slogan passt zu der 16.000 Einwohner-Gemeinde wie die Faust aufs Auge, das wurde im Rahmen des gelungenen Abends einmal mehr bewiesen.

Viele Bilder auch auf
www.meinbezirk.at

RAURIS. Auch im Raurisertal wurde ein ganz großer Sportler geehrt. Doppelweltmeister Bernhard Gruber wurde mit einem großen Fest empfangen. Landtagsabgeordnete Sonja Ottenbacher und Bürgermeister Robert Reiter sowie hunderte Fans begrüßten „Bernie“ und seine Freundin Margret am Rauriser Marktplatz. „Ich habe meinen Emotionen freien Lauf gelassen. Das Team hat so gut gearbeitet, die Burschen waren so stark. Unglaublich, dass wir das zweite Gold gewonnen haben. Das ist wie in einem Bilderbuch, schöner geht es nicht“, freute sich Bernie Gruber.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

roland hölzl aus Pinzgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen