Betrüger in Leogang
19-Jähriger "verschenkt" 200 Euro

Unter dem Vorwand, Geld zum Tanken zu benötigen, erbeutete ein Unbekannter in Leogang 200 Euro.
  • Unter dem Vorwand, Geld zum Tanken zu benötigen, erbeutete ein Unbekannter in Leogang 200 Euro.
  • hochgeladen von Johanna Grießer

LEOGANG. Ein 19-Jähriger aus Saalfelden wurde am Abend des 13. Oktobers Opfer eines "Benzin-Betrügers". Laut Polizei ersuchte der Mann den Jugendlichen, ihm einen 1.000-Lei-Schein zu wechseln, um tanken zu können.

Dieser nahm die rumänische Währung an und hob beim nächsten Bankomaten 200 Euro - den vermeintlichen Wert des Geldes - ab. Er gab dem Mann die Euroscheine. Zwei Tage später informierte ihn seine Bank darüber, dass "die rumänische Banknote keine Gültigkeit habe und nicht umgetauscht werden könne". 

Der Beschuldigte fuhr Auto mit rumänischen Kennzeichen. Er war rund 50 Jahre alt und 1,75 bis 1,80 Meter groß mit pummeliger Statur. Er sprach gebrochen Deutsch und die Polizei vermutet, dass es sich um einen Rumänen handelt. 

Dies vermeldete die Landespolizeidirektion Salzburg in einer Pressemeldung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen