Adelstitel für Ballonfahrer

TVB-Chefin Renate Ecker und Julia Pacher genossen den Flug.
7Bilder
  • TVB-Chefin Renate Ecker und Julia Pacher genossen den Flug.
  • hochgeladen von Gudrun Dürnberger

ZELL AM SEE. Zum Abschluss einer Ballonfahrt gehört traditionell ein besonderes Taufritual. Wer zum ersten Mal dabei war, erhält einen fantasievollen Adelstitel. Das hat historische Gründe, denn als vor mehr als 200 Jahren in Frankreich die erste bemannte Ballonfahrt durchgeführt wurde, erließ König Ludwig XVI. ein Gesetz, wonach Ballonfahren nur Blaublütigen erlaubt sei.

Fahrt ins Blaue

Tourismusdirektorin Renate Ecker darf sich jetzt z. B. "Gräfin Renate, am Himmel tanzende Schneekönigin" nennen. Im vergangenen Jahr schwebte sie mit dem Ballon überraschend nach Venedig. "Das war für mich eins der schönsten Erlebnisse", schwärmt Ecker. Stolz auf seinen ersten Flug ist auch Johann Fürstauer aus Maishofen. Der 92-Jährige hat sich mit seinem Enkel Michael Leimgruber auf dieses Abenteuer eingelassen und ist begeistert von der überwältigenden Erfahrung. Sich in schwindelnden Höhen aufzuhalten, ist für den rüstigen Senior allerdings nichts Neues: Er war auch schon mehrmals Paragleiten und überlegt, was als nächstes auf dem Programm stehen könnte.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen