"Alter ist keine Krankheit"

Stehend: Christian Lahnsteiner, Bgm. Hans Warter, pinzweb, Birgit Nikolowsky, Manfred Gaßner. Sitzend: Sonja Ottenbacher, Oliver Resl, Michael Payer
  • Stehend: Christian Lahnsteiner, Bgm. Hans Warter, pinzweb, Birgit Nikolowsky, Manfred Gaßner. Sitzend: Sonja Ottenbacher, Oliver Resl, Michael Payer
  • hochgeladen von Gudrun Dürnberger

BRUCK. 2012 wurde der Grundstein gelegt, damals einigten sich die Bürgermeister aller Pinzgauer Gemeinden darauf, die Angebote für Senioren zu bündeln. Entstanden ist daraus eine interaktive Seniorenplattform, die vergangene Woche präsentiert wurde und bereits online ist.

Hilfe für Angehörige

Die Notwendigkeit für diese Einrichtung schildert Sonja Ottenbacher, Bürgermeisterin in Stuhlfelden, aus der Praxis. "Pflegende Angehörige haben oft Hemmungen, Hilfe anzunehmen, weil sie denken, sie seien nicht gut genug. Sie haben neben der Überforderung auch finanzielle Fragen und Sorgen. Das kann zu Burn-Out führen". Erste Anlaufstellen seien meist die Gemeindeämter - mit der Bitte um Verschwiegenheit. Die neue Plattform sei daher ein Meilenstein für Senioren und ihre Angehörigen.

Auch wenn das Ziel ist, dass Pflegeberatung so früh wie möglich in Anspruch genommen wird, primär ist die Seite zur Information und Vorbeugung gedacht. Sie richtet sich an rüstige ältere Personen, die auch mit modernen Medien umgehen können. Senioren, die sich nicht nur über die Möglichkeiten der Betreuung erkundigen wollen, sondern Spaß im Alter suchen und auch Interesse an Veranstaltungen etc. haben. Christian Lahnsteiner, Leiter des Hauses der Generationen in Lofer, sieht darin auch einen großen Nutzen für die Vernetzung der Heime und Mitarbeiter untereinander. Der Erfahrungsaustausch mit Kollegen werde dadurch erleichtert.

Einzigartiges Projekt

Mit der Ausarbeitung der Plattform wurde nach einer Ausschreibung die Firma pinzweb betreut. "Die Plattform spielt alle Stückln", so Chef Oliver Resl. Neben der Vorstellung aller Seniorenheime des Bezirks, auch mittels Videos, gibt es viele Details, die in Zusammenarbeit mit Profis aus der Pflege- und Beratungspraxis erstellt wurden. Siehe: www.seniorenplattform-pinzgau.at. Das Leader-Projekt der Regionen Nationalpark Hohe Tauern und Unteres Saalachtal läuft vorerst drei Jahre.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen