Aufregung in Mittersill
Chris G. Maier - "Ja, ich bin ein Skandalreporter"

Seitens der Stadtgemeinde - hier der Stadtplatz mit dem Rathaus - hat man sofort einen Rechtsanwalt eingeschalten.
  • Seitens der Stadtgemeinde - hier der Stadtplatz mit dem Rathaus - hat man sofort einen Rechtsanwalt eingeschalten.
  • Foto: Archiv BB / Nothdurfter
  • hochgeladen von Christa Nothdurfter

Wie heute berichtet, sorgt ein zweiköpfiges TV-Team mit deftigen Methoden und brisanten Vorwürfen für Riesenärger. Es gab eine Anzeige bei der Polizei, Rechtsanwälte wurden eingeschaltet. Wir haben nun einen der Reporter telefonisch erreicht.  

MITTERSILL. Einer der beiden Männer aus Deutschland, die laut Aussage von Bürgermeister Wolfgang Viertler und einer Unternehmerin "unter der Gürtellinie und mit Drohungen" agieren, heißt Chris G. Maier.

"Natürlich bin ich nicht zimperlich..."

Im Bezirksblätter-Gespräch sagt er ganz unumwunden: "Ja, ich bin Skandalreporter und als solcher natürlich nicht zimperlich - nicht umsonst bin ich so erfolgreich."  
Auf die Frage, warum er ausgerechnet hier im Pinzgau agiert, meint er: "Jemand, der sich als Geschädigter der Vorgänge in Mittersill sieht, ist ebenfalls deutscher Staatsbürger und so kam der Kontakt zustande. Außerdem bin ich selbständiger Filmproduzent und biete meine Beiträge in vielen Ländern an. Auch in Österreich, auch beim ORF. Unser Film aus Mittersill ist fertig, die Leute werden sich selber ein Bild machen können."

Die Betroffenen sehen sich im Recht

Und hat man keine Angst wegen der Anzeige bzw. hinsichtlich des eingeschalteten Rechtsanwaltes? Die betroffenen Pinzgauer sehen sich zu Unrecht angegriffen und sind davon überzeugt, dass sie Oberhand gewinnen... Der Reporter lacht: "Was glauben Sie, was mir schon alles angedroht worden ist und wie viele Anzeigen zurückgezogen werden mussten? Man hat mein Haus angezündet, auf mich ist sogar schon einmal Kopfgeld ausgesetzt gewesen und ich musste acht Monate laNg - bis zum damaligen Prozess - untertauchen."

Nachtrag
 
Hier der (vorerst) abschließende Bericht (auch für unsere Printausgabe):  
"JETZT SIND DIE RECHTSANWÄLTE AM ZUG"

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen