Bundesheer
Ein Offizier und Gentleman geht in den wohlverdienten Ruhestand.

3Bilder

Im Rahmen einer kleinen aber feine Feier wurde Oberstleutnant Andreas Korber vom Gebirgskampfzentrum im Saalfelden feierlich in den Ruhestand verabschiedet. Oberst Jörg Rodewald, Kommandant des Gebirgskampfzentrums in Saalfelden (Wallner Kaserne), hoben in ihren Ansprachen besonders seine besonnene und ruhige Art verbunden mit seiner Fachexpertise hervor. Besonders im Bereich des Steilfeuers und der Schießausbildung machte sich Oberstleutnant Korber einen Namen beim Bundesheer. Hohes Ansehen erreichte er auch durch seinen Jahrzehntelangen Einsatz als Personalvertreter.
Andreas Korber rückte 1978 in der Schwarzenberg-Kaserne zum österreichischen Bundesheer ein. Er musterte 1982 zur Jägerschule (Saalfelden) als Lehroffizier Granatwerfer aus. Als Leiter Grundlagen&Entwicklung beendet er am 30. November seine Dienstzeit beim österreichischen Bundesheer.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen