Eis und Schnee am Autodach als Sicherheitsrisiko

Schnee am Dach ist ein Sicherheitsrisiko

PINZGAU. Es ist die Horrorvision jedes Autofahrers im Winter: Vom Dach eines vorausfahrenden Fahrzeuges stürzt eine Schneelawine oder ein Eisblock und kracht gegen das eigene Auto. Angesichts des zu erwartenden Neuschnees appelliert deshalb der ÖAMTC an alle Autofahrer, vor Fahrtantritt den gesamten Schnee vom Fahrzeug zu entfernen, um sich selber und andere Verkehrsteilnehmer nicht zu gefährden.

„Man muss nicht nur die Windschutzscheibe, sondern auch alle übrigen Scheiben und das Autodach von Schnee und Eis befreien, sodass ausreichend Sicht gegeben ist. Wer sich nicht daran hält, riskiert eine Strafe von bis zu 5.000 Euro“, warnt ÖAMTC- Juristin Martina Schlegel-Lanz.

Fällt Schnee oder Eis vom Fahrzeug und trifft oder behindert andere Verkehrsteilnehmer, können empfindliche Schadenersatzforderungen die Folge sein. „Sollte es gar zu einem Unfall mit Personenschaden kommen, droht eine Gerichtsverhandlung wegen Körperverletzung", so die ÖAMTC-Expertin.

Besonders gefährlich sind Schnee und Eisplatten auf einem Lkw. Speziell bei der Durchfahrt durch längere Tunnel können sich die Eismassen aufgrund des Temperaturunterschiedes lösen und verheerende Auswirkungen auf den nachfolgenden Verkehr haben. Lkw-Fahrer sollten unbedingt die speziell dafür installierten Abkehrbühnen nutzen.

Wichtig ist außerdem, vor Fahrtantritt die Kennzeichen auf ihre Lesbarkeit zu kontrollieren und - wenn notwendig - zu reinigen. "Eine Unterbrechung der Fahrt, nur um sich von der Lesbarkeit der Kennzeichen zu vergewissern, ist nicht erforderlich", erklärt die ÖAMTC-Rechtsexpertin abschließend. "Aber zumindest vor der Abfahrt muss man verschmutzte oder mit Schnee bedeckte Kennzeichen reinigen."

Text: ÖAMTC

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Gudrun Dürnberger aus Pinzgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.