200 Volksschüler zeigten ihr Erste-Hilfe-Können:
Großes Helfi-Fest an der HAK Zell

Die kleinen versorgen die großen - Helfi Fest an der HAK Zell am See
7Bilder
  • Die kleinen versorgen die großen - Helfi Fest an der HAK Zell am See
  • Foto: hakzell
  • hochgeladen von Bernd Hirschbichler

Vergangenen Montag war für ca. 200 Volksschüler aus dem gesamten Pinzgau der große Tag – die Dritt- und Viertklässler übten ein ganzes Jahr lang mit ihren Lehrern Erste-Hilfe-Maßnahmen und durften ihr Können am Schulgelände der HAK Zell am See unter Beweis stellen.

Die Gesamtorganisation dieses Events lag bei Zeller HAK-Schülern in Absprache mit dem Jugendrotkreuz Salzburg am Schulgelände in Schüttdorf. Die Kids aus den Volksschulen zeigten in fünf Stationen – beobachtet von Bewertern des Roten Kreuzes – wie einfach es ist, Erste Hilfe zu leisten. Spielerisch wurde ihnen gelernt, Verbrennungen und Schnittwunden zu versorgen, bewusstlose Figuranten (auch hier stellten sich HAK-Schüler zur Verfügung) in die stabile Seitenlage zu drehen– das Absetzen eines Notrufs ist für die geübten Kids wahrlich ein Kinderspiel.

Im Rahmenprogramm hatten die Kinder die Möglichkeit, die Einsatzfahrzeuge der Notrufnummern 122-133-144 hautnah zu erleben und zu besichtigen – da wurde natürlich auch einiges ausprobiert.

„Die Acht- bis Zehnjährigen durften beim Helfi-Fest zeigen, dass auch sie in ihrem jungen Alter die Kompetenz innehaben, Erste Hilfe zu leisten“, erklärt Gerald Gutschi vom Jugendrotkreuz Salzburg.

Bezirksrettungskommandant Toni Voithofer überzeugte sich vor Ort ebenso vom Helfer-Nachwuchs:

„Es ist toll zu sehen, wie akribisch die Kids arbeiten – sie haben keine Berührungsängste, das ist wichtig, wenn sie möglicherweise in eine reale Situation kommen – sie werden auch dann helfen, davon bin ich überzeugt.“

Am Ende des Tages gab es nur Sieger – die begehrten Medaillen überreichten Hausherr HAK-Direktor Thomas Hauer, Vizepräsidentin Prim. a. D. Dr. Ulrike Michl, Bürgermeister Andreas Wimmreuter, Bezirksrettungskommandant Anton Voithofer, Schulqualitätsmanagerin Andrea Kinschel sowie die Vertreter der anwesenden Einsatzorganisationen. Herzlichen Dank an die Eventmanager der HAK Zell am See für die tolle Organisation.

Erste Hilfe als Kernangebot
Das Thema Erste Hilfe ist ein Kernangebot des Jugendrotkreuzes und des Roten Kreuzes generell. Alle Schülerinnen und Schüler sollen im Laufe ihrer Schulzeit mit Erster Hilfe in Berührung kommen und lernen, wie sie rasch und richtig helfen können.
Erste Hilfe beginnt schon im Kindergarten mit dem Programm „ROKO mit dem Roten Kreuz“. In der Volksschule unterstützt „Helfi“ die Kinder beim Helfen. Ab der fünften Schulstufe bietet das Jugendrotkreuz Erste-Hilfe-Kurse für Kinder und Jugendliche an. Im laufenden Schuljahr 2018/19 haben bereits über 2500 Schülerinnen und Schüler (14+) einen 16-stündigen Erste-Hilfe-Grundkurs über das Jugendrotkreuz absolviert.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen