Kaprun: "Ortskern kulturell aufwerten"

18Bilder

KAPRUN (vor). Das bestehende Gemeindeamt wurde schon Mitte der 50er Jahre erbaut. Mittlerweile ist das Gebäude in die Jahre gekommen und auch aufgrund der Auflage 2016, nach der alle öffentlichen Ämter barrierefrei sein müssen, musste der alte Komplex komplett saniert und umgebaut werden.
Dringender Bedarf herrschte bei den Räumlichkeiten, die zu wenig und zu klein geworden waren. Zudem mussten die sanitären Anlagen und sämtliche Leitungen erneuert werden. Zusätzlich wurde auch der Gemeindesitzungssaal erneuert.

Der Eingangsbereich wird noch von Künstler Toni Thuswaldner mit einem von ihm entworfenen Brunnen gestaltet. In weiterer Folge wird auch der gesamte Salzburger Platz neu gestaltet. Statt dem alten Gemeindegebäude kommen ein Büro und Geschäftshaus, das für Belebung des Dorfzentrums sorgen soll. Dazu werden der Salzburger Platz und die Wilhelm-Fazokas-Straße mit neuen Elementen attraktiv gestaltet. Das soll vor allem für eine Begegnunszone sorgen und zur Verkehrsberuhigung beitragen. "Für uns wird es besonders notwendig sein, neben dem neu enstehenden Skizentrum am Ortsanfang auch den Orstkern aufzuwerten," so Bürgermeister Manfred Gaßner.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen