Landjugend
Landesreise der Landjugend führt 2020 nach Israel

Während der Reise werden verschiedene landwirtschaftliche Betriebe besucht. Unter anderem auch eine Dattelplantage.
4Bilder
  • Während der Reise werden verschiedene landwirtschaftliche Betriebe besucht. Unter anderem auch eine Dattelplantage.
  • Foto: Moser Reisen
  • hochgeladen von Johanna Grießer

PINZGAU, SALBURG. Die Landjugend Salzburg begibt sich von 21. bis 28. März 2020 auf eine unvergessliche Reise nach Israel. Gemeinsam mit Moser Reisen wurde ein spannendes und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Zusammen mit einem Partnerunternehmen vor Ort, geht es auf eine Rundreise quer durch dieses beeindruckende Land.

Reiseprogramm

Los geht’s in der pulsierenden Stadt Tel Aviv. Eine Stadtrundfahrt gibt einen perfekten Überblick über die Sehenswürdigkeiten und schönen Plätze, unter anderem der Jaffa, der wunderschönen Altstadt von Tel Aviv. Nach einer kurzen Eingewöhnung geht es auch schon weiter auf einen Blick über die Stadt Haifa und weiter nach Akko.

Eine Besichtigung der berühmten Kreuzfahrerstadt darf nicht fehlen: Kreuzrittersäle, Karawanserei und ein Bummel durch die Altstadt lassen die Vergangenheit lebendig werden. Als Highlight geht es mit der weltweit steilsten Seilbahn hinunter zu den Meeresgrotten Rosh Hanikra.

Nach einer Nacht am See Genezareth steht eine Fahrt zum Berg der Seilpreisungen und Besichtigung der Kirche am Programm. Weiter geht es zu einem Kibbuz. Das sind kollektive Lebensgemeinschaften, die unter anderem landwirtschaftliche Betriebe führen. Citrus- und Bananenplantagen sowie eine Milchwirtschaft geben Einblick in das dortige Leben.

Abenteuerlich wird es in der Wüste Negev – es folgt eine Übernachtung in einem Wüstencamp. Ein atemberaubender Sonnenuntergang und – aufgang darf dabei nicht fehlen. Der nächste Stopp ist das Toten Meer. Sich schwerelos am Rücken treiben lassen, dass ermöglicht der Salzgehalt von 28 Prozent. Im Anschluss wird ein weiterer Kibbuz besichtigt. Milchwirtschaft, Dattelpalmen, Gemüseanbau in der Wüste und verschiedene Bewässerungssysteme werden vorgestellt.

Der letzte Stopp ist die weltberühmte Stadt Jerusalem. Sie ist eine der ältesten Städte der Welt und hat religiös sowie kulturell viel zu bieten. Unter anderem stehen eine Stadtrundfahrt und ein Besuch in einem Wiener Kaffeehaus am Programm. Der Aufstieg auf den Tempelberg und die Außenbesichtigung der Al Aqsa Moschee sowie des Felsendomes, sind eine der Highlights dieser Tour.

Weitere Informationen zur Reise sowie das Anmeldeformular sind auf der Website der Landjugend zu finden.

Text: Margreth Rehrl

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen