Bundesheer
Nun kehren sie zu ihren Einheiten zurück, um sich in der Praxis zu beweisen.

10Bilder

Nach 5 Wochen lehrreicher und anspruchsvoller Ausbildung, konnten diese Woche alle 21 Lehrgangsteilnehmer den Heereshochgebirgsspezialisten Winterlehrgang erfolgreich beenden.

Vor 5 Wochen …

… begann am Gebirgskampfzentrum in Saalfelden der Heereshochgebirgsspezialisten-Winterlehrgang. Österreichische, niederländische und kroatische Soldaten stellen sich der fünfwöchigen fordernden Ausbildung. Sie erlernen alle Fähigkeiten, um Soldaten im winterlichen Hochgebirge bei jedem Wetter zu führen

Halbzeit

Nach dem die Teilnehmer des Heereshochgebirgsspezialisten Winterlehrganges in der ersten Woche ihr skifahrerisches Können optimiert haben, fuhren sie nun ins Leschtal nach Kärnten. Hier liegt der Fokus für 2 Wochen auf "Führen im winterlichen Hochgebirge", "Anlage der richtigen Aufstiegsspur", "Lawinenbeurteilung", "Seiltechniken" und "Verhalten nach Lawinenunfall".

Der Höhepunkt: die Gebirgskampf-Woche.

Die Lehrgangsteilnehmer sind gefordert! Sie müssen das bis dahin erlernte in realistischen Gefechtsaufgaben im winterlichen Gebirge umzusetzen. Neben Scharfschießen auf Ski und Schneeschuhen gilt es auch 3 Tage in Schneehöhlen zu Überleben.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Wolfgang Riedlsperger aus Pongau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen