Onlineportal "Wir sind dabei" will Helfer vernetzen

Bahri Trojer mit Flüchtlingen

PINZGAU. Der Österreichische Integrationsfonds (ÖIF) startet gemeinsam mit Vereinen, Unternehmen und Organisationen sowie "Integrationsbotschaftern" das Freiwilligenportal "www.wirsinddabei.at". Auf der Plattform können alle, die sich für Flüchtlinge und Zuwanderer engagieren wollen, ihr Integrationsangebot präsentieren.

Führung durch den Kräutergarten

Die Gemeinde Hollersbach im Pinzgau hat sich gleich mit zwei Angeboten auf der ÖIF Plattform präsentiert. Erstens mit einer Führung durch den Kräutergarten Hollersbach und zweitens der USV Hollersbach bietet Fußballtraining für Flüchtlingskindern und Jugendlichen bis 15 Jahren an. Die erste Führung durch den Kräutergarten und das Labyrinth des Nationalparks Hohe Tauern fand am 1. September statt. Die 7 Teilnehmer (Flüchtlinge aus Mittersill und Piesendorf) wurden von Bürgermeister Günter Steiner, den Gemeindebediensteten Manfred Knapp und Integrationskoordinator Bahri Trojer durch den Kräutergarten und das Labyrinth geführt. Für die Flüchtlinge, die aus verschiedenen Nationen stammen, war die Führung sehr informativ und interessant. Auf diese Weise konnten die Teilnehmer auch andere Seiten der Region kennenlernen.

Was ist www.wirsinddabei.at ?

- Neue Online-Plattform für freiwilliges Engagement im Integrationsbereich  österreichweit einzigartig

- Menschen, Institutionen und Unternehmen, die sich freiwillig für Flüchtlinge und Zuwander/innen engagieren wollen, können ihr Angebot online präsentieren

- Zuwander/innen und Flüchtlinge können so passende Initiativen in ihrer Nähe finden und sich auch gleich online dafür anmelden.

Wer macht www.wirsinddabei.at?

- ÖIF startet gemeinsam mit engagierten Vereinen, Unternehmen und Organisationen, Privatpersonen sowie Integrationsbotschafter/innen von ZUSAMMEN:ÖSTERREICH das neue Freiwilligenportal www.wirsinddabei.at.

- Portal geschaffen auf Initiative des unabhängigen Expertenrats für Integration geschaffen, der 2011 von Integrationsminister Sebastian Kurz ins Leben gerufen wurde

- Bereits zum Start sind zahlreiche Unterstützer/innen mit dabei, zum Beispiel der Österreichische Gemeindebund, dm Österreich, Microsoft sowie Vereine wie etwa Sportunion und Österreichischer Bundesfeuerwehrverband
-

- Zum Start haben wir bereits knapp 100 Integrationsangebote auf der Plattform

Was ist besonders an www.wirsinddabei.at?

- Je direkter und einfacher die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme ist, desto leichter kommen Menschen zusammen

- Angebot und Nachfrage zusammenbringen verbindet Freiwillige, Flüchtlinge und Zuwander/innen einfach und unbürokratisch und vermittelt konkrete Integrationsangebote

- Angebote von Freiwilligen transparent machen; Angebote nach Kategorien, Alter, Bundesland filterbar jeder findet passendes Angebot

- Überblick über Integrationsangebote auf lokaler Ebene geben und lokale Stakeholder motivieren, mit zu machen

Wie funktioniert www.wirsinddabei.at ?

- Einfache Online Registrierung für Anbieter/innen von ehrenamtlichen Tätigkeiten

- Angebote werden kategorisiert, zB nach Altersgruppe, Sprachfähigkeiten des Anbieters, nach Bundesland und Gemeinde, in der die Tätigkeit angeboten wird

- Interessent/innen können sich direkt für ein Angebot anmelden (selbstständig online oder im Rahmen eines Beratungsgesprächs am ÖIF Welcome Desk)

Warum ist www.wirsinddabei.at jetzt wichtig?

- Jetzt kommen viele Menschen aus Kriegsgebieten nach Österreich, die in Österreich neue Heimat suchen

- Viele Privatpersonen, Vereine und Unternehmen wollen sich für Zuwander/innen und Flüchtlinge einsetzen.

- Zugleich suchen viele Menschen, die neu in Österreich sind, Kontakt zu Einheimischen, wollen die Sprache lernen und sich sozial integrieren

Gilt dieses Integrationsangebot auch für Asylwerber/innen?

- Ja, unsere Plattform ist für alle offen

Wie kommen Flüchtlinge ohne Internetzugang zu den Angeboten?

- Beratung an den sechs Welcome Desks und 18 mobilen Beratungsstellen in ganz Österreich von ÖIF-Mitarbeiter/innen
- Angebote werden im Rahmen der Beratung mit den Kunden durchgegangen, interessante Angebote können ausgedruckt und dem Kunden mitgegeben werden.

Text: Mag. Bahri Trojer ist ÖIF Integrationskoordinator, EU Integrationsbotschafter und EU Gemeinderat.
Foto: ÖIF

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Gudrun Dürnberger aus Pinzgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.