Verkehrsunfall mit Sachschaden in Leogang

Ein 71-jähriger Belgier lenkte am 07.10.2017, um 17:50 Uhr, einen mit zwölf Fahrgästen besetzten Kleinbus im Gemeindegebiet Leogang auf der Hochkönig Bundesstraße von Hochfilzen kommend in Richtung Saalfelden. In der dortigen Linkskurve war er durch einen Blick auf das Armaturenbrett kurz abgelenkt und übersah dabei die in der Fahrbahnmitte befindlichen Verkehrsinseln. Er fuhr mit dem Bus auf die Verkehrsinseln auf, beim Überfahren dieser wurde der Tank beschädigt und der darin befindliche Kraftstoff floss auf die Straße und in die Oberflächenentwässerung.

Personen wurden bei dem Unfall keine verletzt. Der Omnibus wurde schwer beschädigt.
Die FFW Leogang führte die Aufräumungsarbeiten und die Beseitigung der Kraftstoffreste auf der Fahrbahn durch. Wegen des ausgeflossenen Kraftstoffes und der Verunreinigung der Leoganger Ache wurde der Journaldienst der BH Zell am See vom Sachverhalt in Kenntnis gesetzt.

Ein beim Fahrzeuglenker durchgeführter Alkoholvortest verlief negativ.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen