Bilanz 2021
1.200 Mal rückten die ARBÖ-Pannenhelfer im Jahr 2021 aus

ARBÖ-Bilanz 2021: Im Pinzgau kam es zu 1.200 Pannen inklusive Abschleppungen.
3Bilder
  • ARBÖ-Bilanz 2021: Im Pinzgau kam es zu 1.200 Pannen inklusive Abschleppungen.
  • Foto: ARBÖ
  • hochgeladen von Johanna Grießer

Der ARBÖ blickt auf ein arbeitsreiches Jahr 2021 zurück: Im Pinzgau kam es zu 1.200 Pannen inklusive Abschleppungen. Häufigste Ursache waren streikende Batterien.

PINZGAU. Liegengebliebene Fahrzeuge haben den ARBÖ-Pannendienst im vergangenen Jahr auf Trab gehalten: Die bis zu acht Pannenhelferinnen und Pannenhelfer aus dem Pinzgau wurden 2021 zu insgesamt 1.200 Einsätzen gerufen. In den meisten Fällen konnten sie die Panne vor Ort beheben – und das Fahrzeug konnte weiterfahren.

"Die meisten ARBÖ-Mitglieder konnten rasch weiterfahren nachdem sie liegengeblieben sind. Eine Abschleppung wurde nur durchgeführt, wenn eine sofortige Reparatur am Einsatzort nicht möglich war“, berichtet Gerald Kumnig, ARBÖ-Generalsekretär.

Nach der Batterie als meiste Ursache für Pannen finden sich Probleme mit der Elektronik oder mit den Reifen unter den häufigsten Gründen.
  • Nach der Batterie als meiste Ursache für Pannen finden sich Probleme mit der Elektronik oder mit den Reifen unter den häufigsten Gründen.
  • Foto: ARBÖ
  • hochgeladen von Johanna Grießer

Kurze Wartezeit und streikende Batterien

"Dank der effizienten Kommunikationskette betrug die durchschnittliche Wartezeit von der Pannenaufnahme bis zum Eintreffen am Pannenort im Jahr 2021 nur rund 36 Minuten", freut sich der ARBÖ.

Das Ranking der Einsatzgründe dominierten mit 34 Prozent streikende Batterien, gefolgt von Elektronik-Problemen (31 Prozent) und Reifenreparaturen (30 Prozent). Auch Fahrzeugaufsperrungen mussten 2021 häufig durchgeführt werden.

Viele Einsätze in der Reisezeit

Insbesondere zu den klassischen Reisezeiten waren ARBÖ-Pannenhelfer gefragt: Die einsatzstärksten Monate waren Jänner und August. Neben dem Pannendienst führte der ARBÖ für seine Mitglieder im Pinzgau auch wieder zahlreiche technische Dienstleistungen im Prüfzentren durch: zur §57a-Begutachtung inklusive Nachbegutachtung kamen im vergangenen Jahr insgesamt rund 1.800 Fahrzeuge.

Hattest du schon einmal eine Autopanne?

Mehr lesen…

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen