Abschlussranggeln im Passeiertal - Tirol gewinnt Länderranggeln vor Salzburg und Südtirol
Altmeister Wilfried Laubichler wird Salzburger Ländermeister

25Bilder

Wenn man die Überschrift sieht, könnte man meinen, man liest einen Bericht aus den 90iger Jahren. Doch dem ist nicht so. Aufgrund verschiedener Umstände (Judo Bundesliga, Krankheit, Vaterfreuden, später Termin,…) musste Mannschaftsführer Sepp Pirchner aus Taxenbach bis zuletzt bangen, ob Salzburg überhaupt eine Mannschaft stellen kann. Vom bewährten Team standen nur sein Sohn Christian Pirchner und der Bramberger Hansjörg Voithofer zur Verfügung. Da auch Bayern und die Schweiz absagen mussten, wäre es fast nur ein Länderkampf zwischen Südtirol und Tirol geworden. Doch dann sprangen neben dem Saalbacher Markus Mittermayr noch zwei wirkliche Routiniers in die Bresche. Der Maria Almer Bernhard Herzog und der Obmann der Pongauer Ranggler Wilfried Laubichler nahmen die Herausforderung an. Letzterer ist bereits 53 Jahre alt, umso höher ist seine Leistung einzuschätzen. Mit einem Sieg gegen den Südtiroler Nikola Golubovic und einem Unentschieden gegen den Zillertaler Andreas Hauser holte er drei Punkte. Auch Hansjörg Voithofer holte 3 Punkte, allerdings mit der längeren Kampfzeit gegen den Südtiroler Matteo Parolin. Er kämpfte unentschieden gegen den Brixentaler Stefan Gastl, der noch Jugendranggler ist. An der dritten Stelle landete dann schon Bernhard Herzog. Auch er zeigte groß auf und besiegte den Rodenecker Markus Wolfsgruber, danach musste er sich dem Matreier Kevin Holzer erst in der allerletzten Sekunde geschlagen geben. Vierter wurde Christian Pirchner mit zwei Remis gegen den Passeirer Benjamin Pichler und den Alpbacher Hannes Kostenzer. Markus Mittermayer holte einen Punkt mit einem Unentschieden gegen den Passeirer Matthias Gufler, danach musste er sich dem Tiroler Ländermeister Philip Holzer geschlagen geben. Letztendlich landete man mit fünf Punkten Rückstand auf Rang zwei hinter Tirol. Südtirol wurde Dritter.

Internationales Preisranggeln und Hagmoar

Beim int. Preisranggeln erreichten die Salzburger neunzehn der insgesamt zweiundvierzig Preise. Klassensiege gab es durch Nico Rohrmoser - Maria Alm bis 6 Jahre, Tristan Laubichler – Pongau bis 10 Jahre, Simon Steiger – Bramberg bis 16 Jahre, Thomas Schmidhofer – Saalbach Klasse IV, Bernhard Herzog – Maria Alm Klasse III und Raphael Gaschnitz – Piesendorf beim Schülerhagmoar.
Zweite Plätze erkämpften Luca Egger – Mittersill bis 6 Jahre, Kilian Herzog – Maria Alm bis 8 Jahre, Felix Eder – Piesendorf bis 10 Jahre, Lukas Altenberger – Piesendorf bis 16 Jahre, Jakob Rohregger – Bramberg Klasse III und Markus Mittermayr – Saalbach Klasse II
Dritte wurden Bascht Herzog und Paul Wörgötter – Maria Alm bis 6 und bis 8 Jahre, Hansi Höllwart – Pongau bis 10 Jahre, Marcel Pichler und Robert Rohregger – Mittersill bis 18 Jahre und Klasse IV und Hansjörg Voithofer – Bramberg Klasse I.
Der Matreier Philip Holzer gewann sowohl die Klasse I als auch den Hagmoar. Christian Pirchner aus Taxenbach wurde Vizehagmoar.

Damit ist das Rangglerjahr 2021 endültig vorbei. Alle sind dankbar, dass es, wenn auch in verkürzter Version, stattfinden konnte. Es war trotz Corona ein intensives Jahr mit Megaveranstaltungen und Rekordteilnehmerzahlen bei den Kindern. Das stimmt uns positiv für die nächsten Jahre, in denen es hoffentlich wieder im Normalbetrieb weitergehen kann. Wir vom Salzburger Rangglerverband bedanken uns für die gute Zusammenarbeit und wünschen eine schöne, erholsame ranggelfreie Zeit.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen